Welche Fremdsprache ist wichtig um Chemiker zu werden?

7 Antworten

Latein ist sicher für das Chemiestudium am nützlichsten, aber keine Voraussetzung. Außerdem wirst du an keiner Schule die Möglichkeit haben, so spät noch mit Latein anzufangen. Im Studium kannst du es dann nachholen, wenn du willst.

An den meisten Gymnasien werden Französisch und Spanisch angeboten. Beides nützlich, aber als Chemiker brauchst du es nicht unbedingt. Aber wenn du auf ein Gymnasium wechselst und dort in der Oberstufe mit einer Sprache weitermachen willst, solltest du davor schon einige Grundkenntnisse haben, um mit den anderen mithalten zu können.

Ich würde dir also empfehlen, eher einen naturwissenschaftlichen Zweig zu wählen und die Sprache evtl. in der Freizeit autodidaktisch zu machen.

Also wenn du ans Wirtschaftsgymnasium gehst kannst du dann normalerweise Russisch und Französich machen. Is egal was du nimmst. Das eine bringt dir halt im Osten was und das andere im westen. allerdings ist französisch 2. Weltsprache! Man muss sich aber auch echt dahinter klemmen und lernen... Spreche da aus Erfahrung!

Ich glaube du brauchst das latinum das musst du dann allerdings an der Universität nachholen , da du wenn du es in der schule machen willst 5 jahre latein mit ausreichend sagen wir mal überleben müsstest. Ich bin froh wenn ich es im sommer überstanden habe , latein ist echt anstrengend, viel erfolg. PS auch wenn latein schon ausgestorben ist, latinum braucht man fuer mehr studienfächer als man denkt

Kann man eine Fremdsprache wie eine Muttersprache lernen?

Durch einen Kommentar auf eine meiner Antworten kam ich auf die Frage. Kann man eine Fremdsprache wie eine Muttersprache lernen, also durch aktives und passives zuhören und anschließendem immitieren? Und wenn, warum quält man sich dann durch dutzende Vokabeln und Grammatik? Oder warum funktioniert das nicht?

...zur Frage

Wird es schwer für mich auf dem BG?

Also ich bin 15 Jahre alt und besuche zurzeit die 10. Klasse einer Hauptschule. Ich mache gerade meinen erweiterten Realschulabschluss und möchte dann auf ein Gymnasium (Berufliches Gymnasium). Ich bin jetzt nicht schlecht in der Schule. Ich hatte auf mein letzten Zeugnis (10te klasse Halbjahr) ein Durchschnitt von 1,65. Ich muss mich jetzt ja auch schon Bewerben für die Schulen und jetzt wollte ich von euch wissen, wer den weg von der Hauptschule aufs Gymnasium gegangen ist ? Wie es für euch war ? War es schwer ? Musstet ihr wiederholen ? Musstet ihr viel lernen ? Wie war es mit dem Englisch und Spanisch (2. Fremdsprache) ? Ich habe etwas bedenken, dass ich das da nicht schaffe da ich von der Hauptschule komme und da ich gehört oder bzw. gelesen habe dass, das "Hauptschul Englisch" etwas anders ist als das vom Gymnasium. Erzählt mir eure Erfahrungen

Ich freue mich auf jede Antwort die ich bekomme danke schon mal :)

Falls wichtig ich komme aus Niedersachsen und möchte dann auf ein Berufliches Gymnasium Schwerpunkt Sozialpädagogik

...zur Frage

Zählt Türkisch (Muttersprache) als 2.Fremdsprache auf dem Gynasium?

Ich möchte jetzt 1 Jahr auf der Realschule 'ein 2.0er Durchschnitt schaffen, um auf's Gymnasium zu kommen. Brauche auch 2 Fremdsprschen, Englisch kann ich, Türkisch auch.. Würde das als Fremdsprache zählen?

Kann auch hammer gut Deutsch, und bin nicht einer der nur Türkisch redet weil ich kein Deutsch kann.

...zur Frage

Ist französisch oder Spanisch leichter?

Hallo Leute,

ich muss mich in den nächsten Tagen entscheiden ob ich für mein bevorstehendes Abitur also den Einstieg in die 11 Klasse entweder keine Fremdsprache wähle, da ich bereits 5 Jahre Französisch in der Schule hatte oder noch einmal von vorne mit Spanisch beginne.

Mein Problem ist nur das ich überhaupt keine Vorstellung habe wie Spanisch ist... (Ob die Vokabeln einfach sind, die Grammatik leicht zu lernen ist). Ich habe gehört das Spanisch aufjedenfall leichter als Französisch sein soll, doch auch iwie gleich.

Mein Problem ist, das unsere Französischlehrer also genau 4 in 5 Jahren alle unterschiedliche Wege hatten uns französisch beizubringen und es desswegen relativ schwer war und ich eig froh bin das ich endlich mit dieser Sprache aufhören darf, da ich iwann den Faden verloren hatte.

Nun ist meine Frage.. Würdet ihr mir dazu raten Spanisch anzufangen? Wenn ja, ist die Sprache einfach oder genauso anstrengend?

Übringens ist die Sprache wahrscheinlich relativ wichtig für meinen späteren Berufswunsch, was mir die Entscheidung nur noch schwerer macht :/

Ichr freue mich über eure Meinungen und eure Ratschläge.

Mfg, Milena :)

...zur Frage

Kann man Kroatisch als Fremdsprache in der Schule lernen?

Hallo, ich habe gelesen, dass man als zweite Fremdsprache in der Schule auch Kroatisch waehlen kann. Ist das wahr? Ich frage , weil ich nie zuvor Fremdsprachen wie Franz./Spanisch gelernt habe, und beim Abitur muss man aber eine zweite Fremdsprache haben. Kroatisch habe ich gelernt weil es meine Muttersprache ist. Naemlich, komme ich aus Kroatien und naechstes Jahr ziehe ich nach Deutschland (BW) um. Ist es also moeglich Kroatisch als Fremdsprache in der Schule zu lernen und sie dann auch in der Abitur belegen,oder muss es entweder Franz./Spanisch sein? Ich moechte in ein Berufliches Gymnasium gehen.

Alle Informationen sind hilfreich!!!

...zur Frage

Zählt die Muttersprache (türkisch) als 2. Fremdsprache für ein Studium?

Ich brauch für mein Studium 2. Fremdsprachen. Englisch (B2) hab ich ja, aber ich hab keine 2. Fremdsprache (B1). Aber ich kann gut türkisch.

Kann ich mir das irgendwo bescheinigen lassen (z. B. VHS)? Zählt das dann auch?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?