Welche Automarke ist gut und günstig?

7 Antworten

Volkswagen ist wegen der Zuverlässigkeit ein Klassiker. Seat, Skoda und selbst hochwertige Autos wie Audi, Bentley oder Porsche gehören zu VW. Ein Kleinwagen mit ein paar Extras kostet neu eigentlich überall das Selbe (jtz nicht Audi oder Bentley). Neu muss man da schon 12 oder 13.000€ einplanen. Aber auch die Ausländischen Firmen sind gut. Der Ford Fiesta eignet sich perfekt als Erstwagen. Japaner kriegt man relativ günstig im Neupreis (Mazda, Nissan), jedoch sonst die Reparaturen dort teurer. Von Elektro und Hybrid würde ich erstmal noch die Finger von lassen, da gerade bei kleinen Autos der Kostenfaktor zu hoch wird. Stand Anfang 2017 wäre das einzige Hybrid Auto, dass ich empfehlen würde der Toyota Yaris. Momentan kriegt man zwar 4.000€ Bonus, jedoch kann er trotz den Bonus nicht mit der Konkurrenz mithalten. Am Ende muss es jeder selbst entscheiden, da ein Großteil Geschmackssache ist.

Die Frage ist zwar schon ein bisschen alt doch vielleicht hilft es ja doch noch einem:)   

Seat Ibiza eignet sich gut für Fahranfänger, sieht gut aus, sind verlässlich und basieren auf der VW-Polo-Plattform. Tchibo (jaja, die mit dem Kaffee) sollen demnächst neue Seat Ibiza in sehr günstigen Leasingpaketen anbieten, achte mal darauf:

http://www.focus.de/auto/ratgeber/kosten/billiges-leasing-tchibo-verkauft-auto-to-goaid658979.html

Skoda Fabia sind ebenfalls prima. Ich würde mir an deiner Stelle aber erst einmal einen älteren Gebrauchten anschaffen, denn im ersten Jahr passieren in der Regel so einige Malheure...

Stadtflitzer Panda/Fiat kann ich empfehlen. Versaut bloss einem das Fahrstil. :o)

Was möchtest Du wissen?