welche Alternative zu fernsehen für kinder?

21 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo samara, so leid, wie es mir tut, Du hast kein Problem, sondern Du machst es Dir selbst. Vor 80 Jahren steckte das Fernsehen noch in den Kinderschuhen und kaum ein Haushalt konnte sich einen Fernseher leisten. Selbst in meiner Kinderzeit, den 60érn war es noch so und wir als Kinder kannten keine Langeweile. Wir waren draußen an der Luft zum Spielen, waren immer ein ganzer Trupp, der mit viel Phantasie irgend etwas auf die Beine gestellt hat. Heute werden die Kinder mit Spielzeug zu geschüttet und je mehr es ist - um so weniger spielen sie, werden mit Reizen durch Fernseher, PC, Radio mit Reizen überflutet, die sie gar nicht verarbeiten können. Besser wäre es, wenn man einen regelmäßigen - für die Kinder verläßlichen Tagesablauf hätte - in dem sich die Kinder (natürlich auf die Altersgruppen abgestimmt) geborgen fühlen können. Dazu gehört auch, dass man mit den Kindern redet und sich ihrem Kummer und ihren Nöten annimmt, dass man mit ihnen spielt, vorliest und sie mit der Natur und dem Spiel im Freien vertraut macht. All diese Aufgaben haben früher die Mütter - neben Haushalt und Arbeit - gemeistert und es war völlig normal - ohne dass man darüber reden musste. Heute wird ein Knopf bedient und die Kinder sind ruhig gestellt - werden sie größer - kommen dann Fragen, wie von Dir. Es soll durchaus kein Vorwurf sein, denn es krankt in der Gesellschaft allgemein und Du bist kein Einzelfall - **ich möchte, dass Du nachdenkst und zu Gunsten der Kinder etwas änderst. ** Als Erstes - benutze den Knopf, um auszustellen und der Fernseher bleibt dunkel, bis auf eine kurze Zeit mit ausgewählten Kindersendungen. LG

Man kann mit seinen Kindern

  • Reden

  • Spielen

  • ein Kino Besuchen

  • ein Freibad Besuchen

  • einen Spielplatz besuchen

  • einen Zoo besuchen

  • Spazieren gehen

  • ein Eis essen

  • noch ein Eis essen

  • Puzzeln

  • Malen

  • Singen

  • Vorlesen

...

Schade, daß ich nur einmal ein Plus geben kann ^^ Das mit dem Eis gefällt mir.

0

Da war jemand schneller als ich :-) Auch ein Plus von mir.

0

Ich bin halt so voll der Spiesser

0
@Konservativ

Schade, ich kann Dir Spießer (bitte mit ?) leider kein Däumchen mehr geben, hab mein Pulver verschossen.

Oh, jetzt hat es doch noch mit dem DH geklappt.

0

Das solltest du mit deinen Kindern besprechen - die haben ja sicherlich Interessen, Hobbys und falls nicht kann man ja versuchen ob man was finden kann, was ihnen Spaß macht. Aber wie gesagt: rede da einfach mal mit deinen Kindern darüber, letztendlich soll es denen ja Spaß machen und Gefallen ;)

fernseher für eine Zeitlang wegräumen (unter dem Vorwand, er sit kaputt) und in der Zeit den Kindern wieder das spielen zugänglich machen. Bastele mit ihnen, macht draussen zusammen sport, spielt lustige familienspiele... viel spaß dabei und viel erfolg.

Kinder belügen ist daneben. Man kann ihnen klarmachen, dass der TV jetzt weg ist, weil das besser für alle ist!

0
@jens79

Geh Jens, sei nicht so tierisch ernst! Kinder darf man schon beschwindeln, wenn es um ihr Wohl geht. Wie viel Kinder hast du denn schon auf gezogen?

0
@gottesanbeterin

Nein, sollte man eigentlich nicht, denn 1) merken die das meistens, es sei denn man ist wirklich ein guter Lügener und 2) Wer einmal lügt dem glaubt man nicht

Das gilt auch für Eltern - in dieser konkreten Situation kann es vllt als einfache Methode erscheinen, aber für zukünftige Dinge macht man es sich damit nur noch schwerer und braucht sich nicht zu wundern wenn dann die Kinder kommen "ja ja du lügst ja eh nur"

Eine kleine Notschwindelei ist etwas anderes "findest du das Bild das ich gemalt habe schön" - "ja das ist wirklich sehr schön" kann man abendzu mal machen.

0

Kommt darauf an, wie alt die Kinder sind und wie sie sich an ihren Tagesablauf gewöhnt haben. Wenn bei euch ständig oder sehr oft der Fernseher an ist, dann ist es schwer die Situation zu ändern. Da hilft nur eins: Vorbild sein (erst ab ca 19.00 selbst anschauen) und viel Konsequenz. Meine Kinder kommen oft erst nach 15.00Uhr aus der Schule (keine Ganztagsschule!!!) und machen danach noch Hausaufgaben. Sie haben gar keine Zeit vorm Fernseher zu sitzen. Wichtig ist auch, sich viel mit den Kinder zu beschäftigen, zu spielen, zu erzählen. Zusammen zum Spielplatz gehen, mit den Kindern einkaufen, sie beim Saubermachen mit einbeziehen. Freunde der Kinder einladen.Gibt soooooooo viele Möglichkeiten!

Was möchtest Du wissen?