Weihachtsbaum aus dem Wald holen........

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gegenfrage:was wäre,wenn es jeder so machen würde?Dann hört man des Nachts aus jedem Baum Axtschläge...Nein,das ist Diebstahl.Es ist nicht dein Wald.Du schlägst dann einen Baum,weil er dir gefällt-ob genau dieser Baum gefällt werden darf oder soll interessiert nicht.Ich weiß,Christbäume sind teuer aber vielleicht kennst du ja einen der jemanden kennt....Preisvergleich ist besser als Diebstahl

Ich hatte vor, eine Säge mitzunehmen, keine Axt. Da hätte ich zu viel Angst, mir ins Bein zu hauen....

0
@swallowtail

und wenn du den Stamm anknabberst wie ein Biber,ist egal.Trotzdem Diebstahl.Oder du fragst den Förster auf legalem Wege,ob du ein Bäumelein bekommen könntest...

0
@dingsvomdach

grins, da müsste ich verdammt lange knabbern.... Frohe Weihnachten

0

Illegal einen Baum schlagen solltest du nicht. Was hast du denn von den Feiertagen,wenn du immer auf den geklauten Baum schaust? Sprech den Förster an,der zeigt dir dann eine Stelle,wo du dir einen Baum schlagen kannst.Legal.Zu reellem Preis.

Bin gerade dabei.

0

Der Baum gehört irgendjemandem. Ihn einfach mitzunehmen ohne um Erlaubnis zu fragen ist Diebstahl, also eine Straftat. Wenn der Eigentümer den Baum für entbehrlich hält schenkt er ihn Dir vielleicht. Um das zu klären musst Du ihn fragen.

Ebenfalls ein frohes Fest. Man kann auch LEGAL einschlagen, sind extra Flächen vom Forstamt für vorgesehen, dann ist er taufrisch. Kostet wohl einige Taler weniger als beim Tannen-Verkäufer, Nacht-Nebelaktion würde ich nicht empfehlen.

Glaub nicht dass der ein Auge zu drückt.

Google doch einfach mal , vielleicht kann man bei dir offiziell Bäume selber fällen, das gibt es ist zwar etwas teurer, aber sollte es dir Wert sein.

Alternativ würde ich dir einen lebenden Baum empfehlen.

Finde es immer schrecklich so einen toten Baum im Wohnzimmer stehen zu haben.

Was möchtest Du wissen?