Wecker reißt mich immer aus dem Traum, erschwert das Aufstehen!

4 Antworten

Ein Wecker, der auf die Schlafphasen Rücksicht nimmt, wurde wohl noch nicht erfunden. Ich habe einmal gelesen, dass man möglichst ein Vielfaches von 1,5 Stunden schlafen sollte, weil man dann nicht so leicht in Gefahr gerät, mitten aus einem Traum gerissen zu werden, also z.B. 6 Stunden, 7,5 Stunden oder 9 Stunden.

Wenn du um 21.30 h einschläfst und um 5.30 h geweckt wirst, sind das 8 Stunden, also eine ungünstige Zeitspanne. Jetzt kannst du dir aussuchen, ob du lieber noch eine Stunde früher zu Bett gehen willst, oder eine halbe Stunde länger wachbleiben, oder ob du deinen Wecker schon um 5 Uhr klingeln lassen willst.

Vielleicht hilft es (so mache ich es) wenn du einen timer an deiner stereo anlage stellst und dann geht Radio an oder du stellst einen wecker mit lied wo du wo du normalerweise mitsingst. Wenn er klingelt musst du einfach nur mitsingen und du bist sehr schnell wach

eine freundin von mir stellt sich 5 mal den wecker morges :D der erste klingelt um halb 5 und der letzt um viertel nach 6 .. also ein versuch wäre es wert :P

Die Tiefschlafphase ist dann lange vorbei !

Was möchtest Du wissen?