Waxing, Entahaarungscreme, Rasur?

4 Antworten

Von Enthaarungscreme würde ich dir abraten, da diese nicht effektiver ist als Rasieren. Auch hier werden nur die oberflächlichen Haare (also nicht die Wurzeln) entfernt und somit etwa auf die gleiche Länge gekürzt wie beim Rasieren.

Waxing habe ich unter den Achseln noch nie probiert, aber das sollte die Haut eigentlich gut überstehen, wenn sie nicht allzu empfindlich ist. Ich würde dir außerdem eher zu Sugaring raten, quasi das gleiche, nur etwas hautschonender und teilweise einfacher in der Anwendung. Für das erste Mal würde ich dir ein professionelles Waxing/Sugaring empfehlen, anschließend könnte es auch alleine machbar sein.

Lasern ware natürlich auch eine Option, ist aber sehr teuer und es dauert ein Weilchen, bis man die permanenten Ergebnisse hat.

Außerdem: solltest du dich nur täglich rasieren, weil du Angst hast, andere könnten dich für Stoppeln verurteilen, kann ich dich beruhigen. Kurze Stoppeln (so von Tag 1-3 nach dem Rasieren) fallen den wenigsten Leuten auf und die meisten laufen selbst so rum, zumindest in meinem Umfeld. Sollten dich die Stoppeln selbst arg stören, kann ich nur nochmal auf die oberen Lösungen hinweisen :)

Wenn dich die Haare so stören, kannst du auch überlegen sie zu lasern. Es gibt auch solche Geräte für zu Hause.

Welchen Vorteil erhoffst du dir von einer Enthaarungscreme? Es bleibt bloß Depilation, genauso lästig wie das Rasieren. Vielleicht versuchst du mal das Sugaring/Hawala, also die Epilation per Zuckerpaste. Das wird zwar seltener angeboten als das Waxing, ist professionell ausgeführt aber gut auszuhalten und angenehmer, weil mit der Wuchsrichtung epiliert wird. Man blutet danach in der Regel nicht.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Sugaring-Kunde seit 10 Jahren, haarfrei seit Jahrzehnten

Immer mehr junge Frauen entscheiden sich für Natürlichkeit und Achselhaare.

Was möchtest Du wissen?