Wasserleitungen tauschen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn Du einmal anfängst die Rohre zu tauschen, dann mußt Du es im ganzen Haus tun. Denn kein Mensch verlegt heute noch verzinktes Stahlrohr für Wasserleitungen. Das meist verwendete Material und auch das beste in jeder Beziehung ist Kupfer. Nun ist es aber ein Problem diese beiden Materialien miteinander zu kombinieren. Ein wenig Kupfer am Ende einer Wasserleitung aus verzinktem Stahlrohr zu montieren kann gemacht werden. Allerdings macht es keinen Sinn in einem Haus, was man sowieso modernisieren und umbauen will solch ein Flickwerk zu fabrizieren! Installiert ein neues Wassersystem nach den Regeln die heute maßgebend sind und Ihr habt mindestens die nächsten 25 Jahre Ruhe. Einen rückspülbaren Wasserfilter und einen Druckminderer nicht vergessen! Auf kenen Fall einen Filter mit Filterpatrone einbauen lassen, da diese alle 6 Monate erneuert werden muß. Achtet auch auf die ordentliche Isolierung der Wasserleitungen! Das wird oft vernachlässigt bis die Probleme anfangen. Also lasst Euch nicht auf Halbheiten ein, in einiger Zeit werdet Ihr es bereuen! Viel Erfolg!

Vielen Dank für die ausführliche Antwort! Wir haben uns jetzt dafür entschieden, sie wirklich im ganzen Haus zu tauschen und werden morgen einmal mit einem Installateur reden...

0
@BauZie

Lasst Euch aber nicht zu Kunststoffrohren oder gar zu den sogenannten Verbundrohren überreden, denn Kupferrohr kann man jederzeit mit universellen Werkzeugen und Material verarbeiten. Bei den Kunststoffrohren hat man das Problem, daß sie nur mit Spezialwerkzeugen zu verarbeiten sind und wie lange die jeweiligen Werkzeuge und Materialien auf dem Markt zu erhalten sind ist fraglich. Außerdem ist man dann an Installateure gebunden, die das verwendete Mateial auch verwenden. Kupferrohre dagegen gibt es bereits seit vieien Jahrzehnten und wird es immer noch geben, wenn an Kunststoff keiner mehr denkt. Außerdem sind manche Kunststoffe auf Weichmacher angewiesen, die dann mit der Zeit ins Wasser übergehen können. Edelstahl ist auch noch eine guite Alternative zu Kupfer und kann mit Kupfer jederzeit kombiniert werden. und lasst Euch von mehreren Installateuren ein Angebot machen und wählt dann den aus der das beste Angebot macht. Das ist nicht immer der der am billigsten ist, sondern einer aus dem Mittelfeld. Viel Erfolg beim Umbau!

0

Was möchtest Du wissen?