Waschmittel durch Weichspüler austauschen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ein Weichspüler ist, sagen wir so, für den Duft und die Weichheit der Wäsche zuständig, denn dieser ist hautverträglich und wird nicht ausgespült. Das Waschmittel ist da, um den Dreck, Schweiß etc aus der Kleidung zu bekommen. Das Waschmittel wird durch die Spülgänge aus der Wäsche gewaschen. Wenn du nun Waschmittel sparst, kann es dir passieren dass du eine Unterdosierung riskierst und somit die Wäsche nicht mehr sauber wird. Außerdem kann es passieren, dass dadurch die Maschine versifft und schlimmstenfalls bekommst du noch Fettläuse!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von meSembi
01.11.2015, 21:05

Dankeschön für den Stern :)

0

ein Weichspüler kommt ins letzte Spülbad, hat mit  dem Waschmittel nichts zu tun!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Waschpulver macht sauber, Weichspüler macht (im letzten Spülgang) weiche Wäsche und macht nicht sauber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Weichspüler macht, wie das Wort schon sagt, die Wäsche weicher. Das heißt, Du solltest nicht deswegen weniger Wasser oder Waschmittel verwenden!

Der Weichspüler wird ja erst mit dem letzten Spülgang in die Trommel eingespült. Er befindet sich nicht von Anfang an schon in der Wäschelauge.

Also gib die normale Waschmittelmenge immer in die Maschine.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Und ehrlich gesagt finde ich Handtücher, die mit Weichspüler gespült wurden, irgendwie blöd. Die trocknen nämlich nicht mehr richtig, weil sie nicht so gut Wasser aufnehmen.

Ich benutze Weichspüler für T-Shirts (weil sie dann glatter werden) und Blusen und Hemden (weil sie sich wesentlich leichter bügeln lassen), aber nicht für Handtücher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CocoKiki2
27.10.2015, 09:31

wie süß!!!! pangea bügelt, oh gott ich bin so eine schmuddeltrulla im vergleich zu dir.

0

Was möchtest Du wissen?