Waschmaschine stinkt nach Feuchtigkeit und Schimmel

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich hatte auch mal das Problem. Wegbekommen habe ich es mit einem Waschmaschinenreiniger. Einmal damit durchlaufen lassen und das Problem ist weg. Das mache ich jetzt einmal im Jahr. Damit es nicht so schnell wieder auftaucht ist es wichtig die Washmaschinentür immer offen zu halten, wenn nicht gewaschen wird.

Wo bitte gekauft? Den Reiniger, meine ich.

0

Es gibt mehrere Möglichkeiten: Wie schon richtig erwähnt wurde, kann ein Heißwaschgang helfen. Wenn du eine "Essigwäsche" machst, bitte noch einen Klarspülgang hinterher laufen lassen, da Essigreste eine ideale Grundlage für neuen Schimmel sind.

Oftmals bilden die Rückstände im Spülwasser Ablagerungen im Ablaufschlauch, welche mit der Teit anfangen zu riechen.

Es gibt eine Fremdkörperfalle, über die kann Restwasser und kleinere Verunreinigungen entfernt werden. Hier auch einmal säubern.

In der Regel liegt der Abfluss der Wohnung auch höher als der Ausfluss der Waschmaschine. Nach dem Abpumpen kann dadurch etwas Wasser zurücklaufen, welches dann in der Maschine steht. Hier kann ein Rücklaufventil Abhilfe schaffen.

Alles in allem würde ich aber empfehlen, das Geld in eine neuere Maschine zu investieren, auch der Energiekosten wegen. Wenn du nämlich einige Kleinreparaturen oder eine Reinigung über einen Monteur durchführen lässt, hast du das Geld für eine neue schon fast ausgegeben.

Waschgänge bei 90°C sollen auch helfen. Am Besten leere Trommel bei 90° und etwas Waschpulver durchlaufen lassen. Sollte helfen.

Es gibt einen Verbindungschlauch von der Waschmittellade zur Abwasserpumpe, die verlegt sich mit der Zeit, sollte der Kundendienst vor Ort reinigen können

Putz die Fuge im Gummirand außen rum gut aus und leer den Filter aus, vielleicht hilfts ja

Was möchtest Du wissen?