Was wäre, wenn die Stimmengewichtung von der Größe des Bundeslandes abhängen würde?

2 Antworten

Hei marlakansas, es verstieße gegen den Gleichheitsgrundsatz, wenn nicht alle Bürger vor dem Gesetz glech wären und Bayern etwa mehr Stimmgewicht pro Kopf hätten als Niedersachsen. Indes: Da jde Stimme zählt und die Wahlkreise in etwa im ganzen Land gleich groß sind nach der Zahl der Einwohner, schickt NRW logischerweise sehr viel mehr Abgeordnete ins Bundesparlament als etwa das Saarland. Insofern ist eine Gewichtung durchaus vorhanden. Grüße!

meinst du bei der Bundestagswahl oder im Bundesrat.


marlakansas 
Fragesteller
 15.12.2013, 14:36

im Bundestag

0
qwertzuj  15.12.2013, 14:38
@marlakansas

im bundestag geht es nach parteien die anzahl von den vertretern einer partei geht aus der bundestags wahl hervor. die stimmen im bundetsag haben nix mit der einw. zahl eines landes zu tun

1
marlakansas 
Fragesteller
 15.12.2013, 14:40
@qwertzuj

und wie wäre es im bezig auf die bundestagswahl? also meine frage?

0
qwertzuj  15.12.2013, 14:44
@marlakansas

da hängt es davon ab was der einzelne wählt aber z.B in NRW gibts ja die meisten einwohner und die haben z.B ein größeres stimmen gewicht da dort mehr leute wählen gehen als in einem kleineren

0
marlakansas 
Fragesteller
 15.12.2013, 15:51
@qwertzuj

oh je hab mich vertan! ich hab da was verwechselt. ich meinte im bundesRat!

0
qwertzuj  15.12.2013, 16:01
@marlakansas

ja da stimmt es, die anzahl der vertreter hängt von der einwohnerzahl ab und so haben z.b. NRW ein größeres gewicht bei einer sitzung etc. doch damit die kleineren länder nicht untergehen gibt es eine mindest vertreterzahl von 2 oder 3 mitglidern pro bundesland

0