Was tun wenn mich keine Schule nimmt?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das mit dem Berufsgrundschuljahr wäre die eine Möglichkeit. Du kannst jedoch auch eine 1-2jährige Berufsfachschule besuchen oder ein FSJ leisten. Hinterher kannst du dich klar noch einmal für ein BK deiner Wahl bewerben, um die Fachhochschulreife zu erlangen. Das Abitur kannst du aber auch an einem TG, EG, WG, SPG, ITG ... etc nachholen, wobei ich da nicht weiß, ob du da mit einem Durchschnitt von 3,3 im Realschulabschlusszeugnis genommen wirst...

Muss man sich dan wen man z.b berufsfachschule gemacht hat sich dan wieder mit dem Realschulabschlusses bewerben oder mit drr berufsfachschule ???

0

Das ist das typische Beispiel dafür, wie man erst alles furchtbar leicht nimmt, - und dann erst später merkt, wie man sich damit alles verdorben hat. Nun denn - ich sehe hier nur die Möglichkeit, mit entsprechendem Lernen den Schnitt zum Ende des Jahres noch anzuheben. Das dürfte aber kaum noch gelingen. Eine andere Möglichkeit wäre, das 10. Schuljahr freiwillig zu wiederholen mit besseren Leistungen. Und dann gibt es auch noch die Möglichkeit, einen Beruf zu ergreifen und nebenher über den sog. zweiten Bildungsweg das Fachabi nachzuholen.
.
Vielleicht gibt es auch noch andere Möglichkeiten, aber mir fällt im Moment dazu sonst nichts anderes ein.

Das ist das typische Beispiel dafür, wie man erst alles furchtbar leicht nimmt, - und dann erst später merkt, wie man sich damit alles verdorben hat -> genau so ist es.. die ganze Zeit war alles ein Muss und jetzt habe ich den Wille zu lernen, doch leider ist das etwas sehr spät..

0
@Yahoo10

Zu spät nicht ganz. Es gibt noch Wege, die nun aber viel schwerer sind.

0

Nimm Nachhilfe und pauke, was nur geht. Dann hebst du den Notenschnitt an.

Das ist auf jeden Fall eine Investition, die sich lohnt!

0

Was möchtest Du wissen?