Was tun gegen übertriebenes Mitleid?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dieses "Problem", oder sag doch lieber "Wesenszug" wird Dich höchstwahrscheinlich Dein Leben lang begleiten. Er wird sich zwar etwas entschärfen im Laufe der Jahre und sich etwas "bündeln" auf Wesentliches.

Sieh es doch positiv: Du fühlst dass Du lebst. Und Du wirst immer mitten im Leben stehen. Aber Gefühlschaos ist immer vorprogrammiert, da musst Du durch bzw. immer wieder einen Weg finden. Ich weiß genau, wovon ich spreche...

gegen Gefühle kann man sich selten wehren ... abstellen kann man sie auch nicht - höchstens verdrängen ... aber man kann den Fernseher mit den sinnlosen Sendungen abstellen ... mach was anderes mit Deiner Freizeit - vielleicht etwas, bei dem Dir wenigstens die Freudentränen kommen, wenn Du schon nichts gegen Tränen tun kannst ...

ich versteh nicht ganz was du so schlimm dadran findest. ist doch toll wenn du soviel mitleid mit anderen hast. du solltest mal einen sozialen job machen, kindergärtner, altenpfleger .... manche menschen haben überhaupt kein mitleid, sei doch froh ;)

Aber es ist nervig, wenn man noch nicht mal in ruhe fernbsehen gucken kann, ohne das einem Zeichentrickfiguren leidtun!

0

Freund hat betrunken mit seiner Ex rumgeknutscht?

Hei Mein Freund (wir sind beide 17) hat mir vor 3 Tagen gesagt, dass er betrunken mit seiner Ex rumgehaut hat, sie haben aber nicht miteinander geschlafen. Es war so ein Schock für mich, ich war so traurig und enttäuscht. Ich war bereit, ihm noch eine 2.Chance zu geben, obwohl mein Vertrauen erstmal weg wäre..Ich finde jeder hat eine zweite Chance verdient. Doch er hat plötzlich mit mir Schluss gemacht, meinte er will mich nicht verletzen und dass er mich immernoch liebt, aber es in letzter Zeit etwas nachgelassen hat. Ich bin in Tränen ausgebrochen, er hat meine Tränen weggewischt, mich in den Arm genommen und meinte wir schaffen das, wo ich ihm dann sagte, dass es kein wir mehr gibt. Den Tag danach war ich nicht in der Schule, weil es so schwer wird, da wir in einer Klasse sind. Gestern war ich wieder und es war so schwer. Ich tat so, als würde es mir gut gehen, was aber nicht der Fall war und habe Blickkontakt zu ihm gemieden. Er hatte den ganzen Tag Tränen in den Augen und hat kein Wort geredet. Dann nach der letzten Stunde kam er zu mir und meinte, ob wir nochmal reden können. Er sagte mir es tut ihm leid, er kann nicht ohne mich und er bereut es so voreilig mit mir Schluss gemacht zu haben. Einer Freundin von mir sagte er, dass es ihm so leid tut und er es bereut mit seiner Ex rumgeknutscht zu haben. Ich wusste nicht was ich dazu sagen sollte meinte, ich will und kann jetzt nicht reden und sagte, dass wir nächste Woche reden können. Ich weiß nicht was ich tun soll. Er meinte er liebt mich noch aber es hat nachgelassen, er hat betrunken mit seiner Ex rumgeknutscht, aber er hat nur geweint und meinte er bereut es. Was soll ich tun? Ich liebe ihn so sehr, aber ich kann ihm das doch nicht einfach verzeihen und wieder mit ihm zusammenkommen nur weil er sagt er bereut es und wieder mit mir zusammen sein will. Wenn man einmal Schluss machen wollte, dann wollte er doch in dem Moment nichtmehr mit mir zusammen sein, dann kann man doch nicht einfach 3 Tage später wieder mit einem zusammen sein wollen. Mir geht es so schlecht und ich bin nurnoch am nachdenken was ich tun soll..Was würdet ihr tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?