Was tun gegen Ratten in der Waschküche?

6 Antworten

naja,wenn es mehrere sind Kammerjäger o.Katze mal übernacht im Keller lasen habe ich letzte Woche auch gemacht allerdings waren es 2 große Kater u.am nächsten morgen lagen 2,5 Ratten (von der einen war nur noch die hälfte da) da, was auch helfen soll ist Lärm.Naja wenn ich könnt würde ich ma eine meiner Schlangen (die eine ist eine Kaiserboa 2,10m länge) vorbeischicken =)

In einem Theaterlagerraum hat folgendes gewirkt: Kleine Stoffsäckchen mit gebrauchtem, also vollgepieseltem, Katzenstreu füllen und diese Säckchen im Keller verteilen. Es riecht nach Katze - deshalb ist die Chance gross, dass die Ratten wegbleiben. Ansonsten der Tip mit der vollen Colakiste ist m.E. auch wirkungsvoll - es könnte nur sein, dass die Rattchen den Klodeckel dann durchnagen.

Bei aller Tierliebe, Ratten sind Hygieneschädlinge. Damit geht von Ihnen eine Gefahr aus. Also sollte man versuchen sie zu bekämpfen. Das bedeutet aber nicht unbedingt, dass das mit chemischen Mitteln erfolgen muss. In dem Blog http://www.rattenkoeder.de/blog/ wird einiges über Prävention erzählt. Ich habe aber den Eindruck, dass Du schon einiges versucht hast. Deshalb würde ich nun bekämpfen und das bedeutet - Rattenköder und Falle. Der vorgenannte Blog gibt auch hier einige Tipps. Viel Erfolg und viele Grüße von hoffe es hilft

Lebendfallen aufstellen, gerne mit Nutella auf Käse.Da stehen Ratten drauf, dann gaaaanz weit weg aussetzen.Die Toilette fest verschließen zbs. volle Colakiste drauf o.ä.,(wenn ich das richtig verstanden habe, kommen sie durchs Klorohr,oder?),ggf. die Toilette abbauen und das Loch mittels Stahlplatte verschließen. Meine Oma schwörte auf eine Mischung aus Zucker und Zement, da sind die Ratten elendig verreckt.Als Tierschützer kann ich das aber nicht befürworten.Habe aber vollstes Verständnis, wenn deine Gesundheit durch die Viecher in Gefahr ist.

da ich selber schon ratten als haustiere hatte, bin auch ich entschieden dagegen die armen kleinen viecher einfach zu töten. allerdings verstehe ich sehr gut, dass du keine lust auf die fetten kanalratten hast, daher halte ich lebendfallen ebenfalls für sehr sinnvoll. oder du probierst mal diese ultraschallgeräte aus, die man im garten zur vertreibung von wühlmäusen und maulwürfen benutzt. aus erfahrung weiß ich, dass nager, und damit auch ratten, hohe töne verabscheuen!

Was möchtest Du wissen?