Was tun bei eiternden Augen bei jungen Katzen?

6 Antworten

Koch ein Ei, schön hart bitte, das Gelbe kannst du selber essen oder Katze füttern. Das harte Eiweis legst du dem Stubentieger auf´s Auge, es kann zu einer Erstverschlimmerung kommen, also wenn der Eiter rauskommt nicht gleich verzweifeln. Die Prozedur öfter wiederholen, meißtens ist in 1-2 Tagen alles in Ordnung! Hilft übrigens bei Mensch und Tier....gute Besserung LG

Und wie, bitte, bleibt das Eiweiß auf dem Katzenauge??? Soll doch sicher etwas einwirken???

0
@evistie

Das würde mich auch interessieren. Die Kleine bekommt schon Anfälle, wenn ich das Auge nur mal abwischen möchte.

0
@tuffel2710

Also Eiweiss auf das Katzenauge hab ich noch nicht gehört.Meine würden sich das ebenfalls nicht gefallen lassen;-))Muss man bestimmt Handschuhe wie ein Falkner anziehen;-))

0
@hexen111

Wasch die verrotzelten Augen mit verdünnter Calendulaessenz, dazu etwas frisch gebrühten und gefilterten Augentrosttee.

Niemals Kamille, weil dieses Kraut ein sehr hohes Allergiepotential hat. Frag Deinen TA nach einer gezielten Entgiftung und gleichzeitigem Aufbau der Immunkraft. Vermeide auf jeden Fall jegliche Chemie! Kein Cortison, keine Antibiotika!

0

Im Hühnereiweis ist ein Enzym enthalten, welches antibakteriell wirkt!!! Klar muß du die Mieze etwas überzeugen. Unser Zwerghase wurde so geheilt und meine Tochter nach 3 fehlgeschlagenen Antibiotika-Behandlungen ebenfalls! Beide haben stillgehalten. Ausprobieren oder lassen, gibt immer 2 Möglichkeiten...Außerdem kostet ein Ei kein Geld und giftig ist es auch nicht

0
@auchmama

Im Hühnereiweis ist ein Enzym enthalten, welches antibakteriell wirkt!!! Klar muß du die Mieze etwas überzeugen. Unser Zwerghase wurde so geheilt und meine Tochter nach 3 fehlgeschlagenen Antibiotika-Behandlungen ebenfalls! Beide haben stillgehalten. Ausprobieren oder lassen, gibt immer 2 Möglichkeiten...Außerdem kostet ein Ei kein Geld und giftig ist es auch nicht

Das antibakterielle Enzym, was du meinst, ist das Lysozym. Das ist im übrigen hitzelabil und zerfällt (denaturiert) nach dem Kochen (wie viele andere Enzyme und Proteine auch). Lysozyme gehören zum angeborenen Immunsystem und sind auch in der Katze vorhanden.

Natürlich kann man an die Wirkung glauben, aber genauso gut kann es sein, dass sich einfach nebenbei das Immunsystem des "Patienten" erholt und er/sie von alleine gesundet. Den TA würde ich im Krankheitsfall aufsuchen. Selbst herumzudoktern ist meiner Meinung nach grob fahrlässig.

0

Hallo ,

 

ich habe gestern am 9.5.2011 2Katzenbabys bekommen von der Trapprennbahn. Die eine kam hier bei mir zuhause auch ziemlich schnell aus der transportbox doch die andere kamm bis heute morgen nicht raus und mir viel auf das das eine auge zu ist und wenn ich sie dann anfassen will faucht sie mich an. was kann ich tun damit ich der katze helfen kann bzw was kann soll ich gegen das auge tun?

Deine Katze hat eine Augenentzündung, geh mal zu Tierarzt der gibt dir Augentropfen, halte sie auf jedenfall fern von Wasser... lg P.s. Nimm zum spülen der Augen KamillenTee

Ich dachte, Kammille wirkt austrocknend und sollte nicht am Auge angewandt werden?

0

Auf keinen Fall Kamillentee für Katzenaugen!

0

Hilfe Katze verstopft?

Mein 3 Jahre alter Kater lässt mich langsam verzweifeln ...

Von anfang an:

Vor ca 3-4 monate haben wir das trockenfutter auf ein hochwertigeres umgestellt. Weil wir wollten dass wenn unsere katzen trockenfutter haben, qualitativ in ordnung ist. Soweit so gut.

Vor gut 2 Monaten fing es dann an, dass ein kater nur mehr geduckt durch die Wohnung schlich, er war komisch, anders als sonst.

Also packten wir ihn ein und fuhren zum TA

Dort wurde er geröngt und es wurde festgestellt, dass er extrem verstopft war. Zum teil voll mit fellknäuel und kot.

Er bekam einen Einlauf und musste auch über Nacht dort bleiben.

Wir bekamen ihn wieder heim und alles war gut.

Vor 3 Wochen das selbe wieder, wir fuhren zum TA und der stellte wieder eine Verstopfung fest.

Ausserdem sollten wir ihm nun 3x wöchentlich eine paste geben, die ua haarballen aufzulösen helfen soll.

Dazu sei gesagt, er bekommt katzengras, frisst es auch aber er kann nicht kotzen. Er konnte das noch nie.

Jedenfalls bin ich seitdem schon richtig panisch wenn er sich nur etwas anders verhält als sonst, dass er wieder etwas hat.

Unsere maßnahmen:

Er bekommt das alte trockenfutter wieder (aber wenig), denn seit der umstellung hat das ganze dilemma angefangen (oder zufall?)

Bekommt mehr nassfutter für flüssigkeit

Sie haben einen trinkbrunnen wo er brav trinkt

Er wird jeden 2ten tag gebürstet um dem verschlucken von vielen haaren vorzubeugen

Er bekommt 3x die paste und zusätzlich sollen wir ihm parrafinöl geben (obwohl ich davon nicht begeistert bin) aber er schluckts brav mit der pipette

Er wird versucht mehr mit ihm zu spielen, damit der darm angeregt wird durch bewegung aber er ist nicht sonderlich daran interessiert

seit heute schleicht er wieder so komisch geduckt durch die gegend und ist teilnahmslos, was mir schon wieder nicht gefällt und ich weiss langsam nicht mehr was ich machen soll :(

Die TA meinte, bis DO abwarten, sonst sollen wir kommen, er wird wieder geröngt und falls er wieder verstopft ist bekommt er einen einlauf

Aber ich kann ja nicht alle 2 wochen zum TA einlauf machen

 

...zur Frage
Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen rund ums Thema Katze im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?