Was spricht "für" und was "gegen" die Anschaffung eines Brotbackautomaten?

11 Antworten

Also, ich backe gerne und natürlich auch Brot. Ich habe festgestellt, dass der Automat doch einige Vorteile hat: Zutaten rein, einstellen, und um nichts mehr kümmern. Alles läuft alleine und automatisch. Backen von Hand ist viel arbeits- und zeitintensiver. Und noch ein Vorteil für den Automaten: Da brauche ich nicht aufzupassen. Beim Backen mit Backofen kann schnell mal etwas schief gehen, wenn ich plötzlich andere Dinge erledigen muss und mein Brot vergessen habe.

Hallo,

ich hatte auch mal einen Brotbackautomaten und nicht jede Brotsorte, die man backen möchte, gelingt darin. Vollkornbrot z.B. wurde immer sehr klitschig oder war nur halb gebacken.

Aus dieser Erfahrung backe ich mein Brot seit Jahren wieder selbst im Backofen und ich nehme keine Fertigmischung aus dem Handel.

Es gibt viele gute Bücher zum Thema Brotbacken. Dort kann man sich Tipps holen oder einfach mal im Internet schauen...ist die kostenlose Variante.

Ich würde keinen Automaten mehr kaufen und immer selbst backen.

Gutes Gelingen ;-)

Eigentlich ist ein Brotbackautomat eine gute Sache.Vor 5 Jahren habe ich mir auch einen gekauft.Zum Anfang fand ich es toll,wie einfach man Brot machen kann.Doch schnell stellte ich fest,nicht alle Brotsorten kann man darin backen.Weissbrot war noch ganz in Ordnung,doch bei Mehrkornbrot war das innere meistens noch ganz weich und matschig.Das ist nicht sehr lecker!Ich hatte jedenfalls nicht gerade leckeres Brot,die meiste Zeit.Daher stand der Automat die meiste Zeit nur noch in der Ecke. Meiner Meinung muss jeder sich selbst überzeugen,wie er mit dem Brotbackautomat zurecht kommen.Daher würde ich nie zu oder abraten.

Was möchtest Du wissen?