Was sind Prüfungsrelevante Themen in der Ausbildung Fachinformatiker Anwendungsentwicklung?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Beiß dich durch Blümchen. Der FIAE und FISI sind in der Ausbildung vor allem während der ersten Jahre sehr stark verknüpft. Über Sinn und Unsinn lässt sich hier natürlich streiten.

Brauchst du es im weiteren Leben als FIAE? Meist nicht, wobei der sichere Umgang mit Wireshark, Nmap oder ähnlichem hin und wieder sehr sinnvoll sein kann.

Jetzt ist dein Job erst einmal die Umschulung vernünftig zu meistern um danach einen vernünftigen Job in dem Bereich zu kriegen. Ob das nun deinem Interesse entspricht oder nicht, ein möglicher Arbeitgeber kann da ansonsten viel reininterpretieren, sei es dass es dich intellektuell überfordert hat, dass du dir die Rosinen rauspickst und nur machst/lernst was dir Spaß macht usw.

Also beiß die Zähne zusammen und büffel den Kram, auch wenn er dir kein Spaß macht und du darin keinen Sinn siehst. Was du genau als FIAE in deinen Prüfungen haben wirst kann ich dir nicht sagen. Ich hab damals eine Ausbildung zum TAI gemacht, was wohl ein Mix aus FISI und FIAE ist. Wir haben damals mittels dem Cisco Packet Tracer ein Firmennetzwerk mit mehren Standorten aufbauen müssen, ein paar statische Routen, ein paar Subnetze und das alles auf Konsolenebene zur Konfiguration des Routers.

Ansonsten schau mal im Forum von fachinformatiker.de vorbei, da könntest du relativ gute und detaillierte Antworten auf deine Fragen finden.

Ich muss dich da leider enttäuschen, aber die Frage kann bzw. darf dir niemand beantworten.

Die Liste der möglichen Themen ist weit länger als die Themen, die Du in der Berufsschule lernen kannst. Und das sind auch nicht nur Themen aus der Softwareentwicklung und Systemintegration, sondern auch Politik, Wirtschaft, etc.

Verlass dich am besten darauf, dass die Berufsschullehrer über die Jahre an Prüfungen ungefähr abschätzen können, was eventuell dran kommt bzw. was nicht.
So haben sie es bei mir gemacht, sie haben sich die alten Prüfungen angeschaut und überlegt, was am wahrscheinlichsten dran kommt.

Am Ende ist das zu einem gewissen Teil leider auch ein Glücksspiel.
Im schlimmsten Fall bekommst Du Fragen gestellt, die Du gar nicht wissen kannst weil es nie behandelt wurde, im besten Fall wirst Du mit Fragen bombadiert, die ihr rauf und runter gelernt habt.

Bei der mündlichen Prüfung kannst Du in den meisten Fällen aber davon ausgehen, dass dir da niemand etwas böses will. Das sind auch nur Lehrer oder "normale" Mitarbeiter aus der Praxis, die dir Fragen stellen. Meiner Erfahrung (und die der Lehrer) nach versuchen sie dabei eher die Themen zu finden, die Du kannst und die dann abzuklopfen.
Natürlich gibts auch Prüfer, die bewusst das suchen und abfragen, was Du nicht kannst. Der Einschätzung meiner damaligen Lehrer gibt's das aber nur selten, die sind eher froh, wenn vielleicht sogar eine interessante Unterhaltung dabei raus kommt.

Was Du in der mündlichen Prüfung also am besten machst, ist auf jede Frage, wo Du dich auskennst, möglichst detalliert und umfangreich antworten. Das liefert den Prüfern genug Möglichkeiten, das nächste Thema zu finden. Außerdem "verbrauchst" Du so die knappe Prüfungszeit, die Du hast und Du vermittelst den Eindruck, dass Du dich auskennst.
So hab ich's auch gemacht. Ich hab bei jeder Frage zum Thema C# und .NET, die es zu ließ, mein Detailwissen über die .NET-Internas (IL, die RUntime, etc.) raus gekramt und und mit Fachbegriffen um mich geworfen. Das haben sie dann auch genutzt und mich nur zu Themen befragt, wo ich mich super auskannte.

PS:

Aber Du kannst den/die Lehrer ja mal darauf ansprechen und ihn fragen, ob das wichtig ist bzw, was er schätzt, was wichtig ist

0

Unterschied zwischen Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung und Softwareentwickler[Ausbildung, Beruf..)?

Hallo,

Ich werde langsam Wahnsinnig. . Erst lese ich, dass es dass gleiche ist, dann lese ich, dass der Gehalt bei Softwareentwicklern deutlich höher liegt. .. .. .

Hier mal die Kurzbeschreibung bei BerufeNET für Fachinformatiker in der Fachrichtung Anwendungsentwicklung:

Fachinformatiker/innen der Fachrichtung Anwendungsentwicklung entwerfen und realisieren Software projekte nach Kundenwunsch. Hierfür analysieren und planen sie IT -Systeme. Daneben schulen sie Benutzer.

.

.

Und hier die Kurzbeschreibung für Softwareentwickler:

Softwareentwickler/innen analysieren, planen, entwickeln und implementieren informationstechnische Anwendungen und Softwarebausteine (Datenbanken, Programme).

-

-

-

Bei Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung steht, dass es ein 3-Jähriger anerkannter Ausbildungsberuf ist.

-

-

-

Und bei Softwareentwicklern steht, dass es eine Weiterbildung ist.. ??

-

-

Heißt dass jetzt , ich muss zuerst eine erfolgreiche Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung machen, danach kann ich einen Beruf als Softwareentwickler betätigen oder wie ist dass jetzt??

MFG

...zur Frage

2. Router als "Splitter" konfigurieren

Guten Tag,

ich habe folgendes Problem. Wir haben den KabelBW Router () aufgrund eines schnelleren Internetanschlusses bekommen. Vorher haben wir einen Netgear () Router benutzt.

Aufgrund des fehlenden WLAN's beim KabelBW Router und benötigter LAN-Schnittstellen soll nun der Netgear Router als LAN/WLAN Splitter funktionieren, sodass alle DHCP-Anfragen, etc. an den KabelBW Router weitergeleitet werden soll. Die Netzwerkgeräte sollen also alle am 1. Router angemeldet sein, sodass Windows Netzwerke, etc. weiterhin funktionieren. Der 2. Router soll sozusagen zum Splitter konfiguriert werden.

Weis jemand, wie die Idee umsetzbar ist.

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

"Gewerbe" neben Ausbildung

Hallo alle zusammen,

ich erkläre euch vielleicht erst einmal meine Situation. Ich mache derzeit eine Ausbildung ( duales Studium) im Bereich der Informatik. Da mir das ganze sehr liegt, habe ich mal auf diversen Plattformen ( twago etc.) nach Nebenverdienstmöglichkeiten umgeschaut. Ich habe schon das ein oder andere Projekt "ergattern" können. Also ich würde behaupten, dass ich ca. 200€ im Monat damit umsetzen könnte. Jetzt ist die Problematik diese, dass ich den Kunden eine Rechnung mit ausgewiesener Mwst muss. Dafür müsste ich ein Gewerbe anmelden. Allerdings bin ich mir überhaupt nicht im Klaren, was ich dabei beachten muss. Gibt es dafür gewisse Sachen, die ich beachten muss? Mindestumsatz oder sonstiges?

Es kann schonmal vorkommen, dass ich auch nur in 3 Monaten 200€ an Projekten umsetze, vor allem, wenn ich in der Studienphase bin und mich auf die Uni konzentrieren muss. Ich mein, es ist nicht viel Geld, das ich insgesamt damit machen könnte, allerdings ist es halt eine für mich angenehme Tätigkeit und die Aussicht damit, gutes Geld zu verdienen ist ziemlich verlockend. Ich weiß, dass ich das ganze vorher mit meinem Arbeitgeber absprechen muss. Würde sich das ganze denn lohnen? Wie viel würde ich vom Geld behalten können? Wie hoch wäre der Buchhaltungsaufwand etc.?

Ich hoffe, dass mir der ein oder andere Experte mir hierbei weiterhelfen kann.

...zur Frage

Zwei Router über Access Point / Client mittels WLAN verbinden. Gateway/Routing Tabelle Einstellungen?

Hallo,

ich habe Zwei Fritzboxen, welche ich über eine längere Strecke vmiteinander verbinden möchte. Dabei habe ich per LAN einen Access Point (TP1) mit der Fritzbox 1 per LAN verbunden. TP2 ist über WLAN per Funkantennen mit TP1 verbunden. An TP2 hängt die zweite Fritzbox, welche ebenfalls DHCP haben soll.

Leider bekomme ich es nicht hin, dass ich von links nach rechts, wie von rechts nach links (siehe Bild) kommunizieren kann.
Die Fritzbox 2 ist so eingestellt, dass sie über LAN 1 ein Internetsignal bekommt - Nicht im DSL Modus.

In der Schule hatte ich bereits das Thema Netzwerke und Routing Tabellen, jedoch kann man lediglich bei der Fritzbox eigene statische Routen festlegen. Meine Frage, welcher Router/Access Point benötigt welchen Standard-Gateway etc. ...
TP 1 hatte ich auch schon als Bridge im Einsatz, jedoch ist das ja ähnlich wie wenn ich den Access Point Modus verwende. Bitte um Hilfe, anbei ein Bild, dass das ganze übersichtlicher macht.:)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?