Was schreibe ich jemandem, der bald stirbt?

3 Antworten

das tut mir wirklich sehr leid für deine freundin und ihre familie.. auch für dich ist es sicher sehr traurig.

vielleicht ist es aber in diesem falle ratsamer, mit ihr zu telefonieren oder (wenn es machbar ist) sie zu besuchen. sprecht über die themen in euren briefen, eure erlebnisse und nehmt das, was ihr hattet, als ein einzigartiges geschenk dankbar an.

wenn du es lieber beim brief belassen möchtest, dann verabschiede dich vielleicht damit, dass du dankbar bist für die zeit, die ihr gemeinsam hattet. und wenn du daran glauben solltest, dann schreibe ihr auch, dass du zwar sehr traurig sein wirst, wenn sie vorausgeht - aber dass ihr euch da wiedersehen werdet. sie könnte euch ja schon mal ein plätzchen besetzen :)

ohne den menschen zu kennen, ist es schwierig, was dazu zu sagen. so würde ich es vielleicht machen, wenn ein besuch nicht mehr möglich wäre.

(ich möchte dich auch nicht mit meiner art, mit den dingen umzugehen, verletzen.. sollte das trotzdem der fall sein, dann entschuldige ich mich dafür)

ich wünsche dir viel kraft :)

Hallo. Also erstmal tut mir das sehr leid. Kenne auch jemanden, der letztens viel zu früh an Krebs gestorben ist ):

Also ich würde das Thema Tod in dem Brief nicht zu sehr thematisieren. Gemeinsame Erlebnisse reinschreiben find ich übrigens super. Auch am Schluss würd ich da jetzt nichts dazu schreiben, dass das vielleicht der letzte Brief sein könnte oder so. Ich würde den Brief einfach so beenden, wie du's immer machst. Ich glaube Ablenkung kann sie in dieser schweren Zeit mehr gebrauchen als Mitleid.

Du könntest schreiben das es dir leid tut da sie sterben muss und das es eine tolle zeit mir ihr war und dass du sie nie vergessen würdest

Was möchtest Du wissen?