Was sagt es über Männer wenn sie Kinder lieben?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Ich habe oft den Eindruck, dass "erwartet" wird, dass Männer ihre eigenen Kinder lieben sollen, aber zu fremden Kindern eine Distanz aufbauen sollen (da schnell mal ein Pädophilen-Fingerzeig folgen kann).

Dann wird sich beschwert, dass es keine Männer mehr gibt, die Kindergärtner oder Grundschullehrer werden wollen und die Kinder in diesen Institutionen zu einseitig erzogen werden...

Kinderlieb zu sein könnte bei Männern ein Anzeichen sein, dass es eher familiäre Typen sind. Aber weshalb kinderliebe Männer kinderlieb sind, kann sicherlich höchst unterschiedlich sein. Zum Beispiel gibt es bestimmt auch Männer, die Fehler, die an ihnen begangen wurde, wieder berichtigen wollen. Vielleicht fasziniert einige Männer die Einfachheit der Welt der Kinder. Vielleicht wollen einige Männer ein gutes Vorbild sein.

Was haben die Kinder mit den Frauen zu tun? Das jemand Kinder mag ist doch erst mal nichts ungewöhnliches und etwas sehr schönes. Das sagt doch aber nichts über sein Verhalten oder besser Verhältnis zu Frauen aus. Vielleicht hat er ja einen Grund Frauen gegenüber zurückhaltend zu sein, weil er mit Frauen die ein oder andere schlechte Erfahrung gemacht hat.

Mir würde es sagen: dass er ein absoluter Familienmensch ist und dass er sich ein Leben ohne Familie mit Kindern nicht vorstellen kann.

Es würde mir auch sagen, dass er ein guter Mensch ist, dass er aber noch etwas Zeit braucht, um auf Frauen zuzugehen.

Er ist bestimmt ein vernünftiger Mann, der sich nicht jede Frau ins Bett holt, also Geduld, er ist ja erst 20 Jahre alt.

Es sagt gar nichts außer eben dass er Kinder mag....

Dank unserer abstoßenden Gesellschaft traut sich ja kaum ein Mann irgendetwas mit Kindern zu tun weil ihn dann jeder gleich für pädophil hält bzw schräg anschaut, jedenfalls wenn es fremde Kinder sind.

Ich (m19) habe sowohl auf meine Cousins (4 und 6) als auch auf Mädchen zwischen 16 und 20 eine Wirkung wie ein Magnet auf Eisen. Letzteres ist ja nicht schlecht aber wenn man kleine Kinder nicht mag ist es sehr lästig wenn die immer mit einem spielen wollen wenn man auf Besuch ist.


Dass er zu Frauen kalt ist deutet darauf hin, dass er eher schüchtern ist und halt noch nicht dazu bereit ist um es einmal so zu sagen. Bei manchen Männern dauert es halt länger bis sie den Mut dazu haben Frauen kennen zu lernen.

In unserem Freudeskreis gibt es auch Männer, die Kinder sehr gerne haben und auch immer Ideen haben, wie sie mit ihnen spielen. Wir haben uns immer daran erfreut und ich finde diese Männer sehr sympatisch. Das muss nicht immer heißen, dass sie zu Frauen kalt und abweisend sind. Das kommt meines Erachtens auch auf die Frauen selbst an. Im übrigen heißt es nicht Neffin, sonder Nichte.

Nichts Besonderes.

Es heißt übrigens Nichte, nicht Neffin.

Vielleicht steht er auf Männer. Er ist halt total kinderlieb.

Erstmal sagt das nichts anders aus, als dass er seine Nichte mag.

Ist schon komisch.

Wenn ein Mann sagt das Er keine Kinder umsich haben möchte wird er gleich als Kinderhasser angesehen.

Wenn Er aber sagt das Er Kinder mag wird Ihm gleich das gegenteil unterstellt.

Warum kann ein Mann nicht einfach gerne mit Kindern spielen ohne gleich in eine Ecke gestellt zu werden?

Es sagt über ihn aus, dass er Kinderlieb ist.

Ich kenne Männer die Kinder sehr gerne haben, weil Sie Kinder einfach gerne haben. Das sagt nicht mehr aus, als dass die Männer gut mit Kindern können.

Ist er denn zu jeder Frau kalt oder insbesondere zu dir? 

Was möchtest Du wissen?