Was passiert, wenn Sie einen Autofahrer, der zu schnell fährt oder die Mittellinie überfährt, mit Ihrer Kamera filmen und zur Polizei gehen?

Das Ergebnis basiert auf 5 Abstimmungen

Die Polizei interessiert sich nicht für Ihr Filmmaterial 100%
Polizei verwendet den Film&schickt Fahrer eine saftige Geldstrafe 0%
Andere beim Autofahren zu filmen ist gesetzlich verboten 0%
Die Polizei akzeptiert es nicht, aber die Gerichte akzeptieren es 0%

1 Antwort

Die Polizei interessiert sich nicht für Ihr Filmmaterial

Wie willst du mit einem Foto/Video beweisen, dass er zu schnell gefahren ist? Das lässt sich daraus nicht eindeutig errechnen.

Abgesehn davon sind solche Beweismittel und sich als Hilfspolizist aufspielen nicht erlaubt. Machen darfst du sie, aber sonst auch nichts. Wenn du am Straßenrand stehst und mehrere Autos fotografierst, kanns dir im blödesten Fall passieren, dass dir jemand mit der DSGVO kommt, weil hier eine Datenverarbeitung stattfindet.

Da findet gar nix statt. Du kannst aufnehmen was du willst, Datenschutz greift erst mit Veröffentlichung, nicht beim Anfertigen von Bildmaterial.

0
@Fox1013b

Okay, dann stell mal ne Überwachungskamera auf, die den Gehweg filmt und warte mal wie lange es dauert bis die Polizei bei dir aufschlägt.

0
@Uneternal

Ein Foto von irgendwelchen Menschen zu machen ist keine Überwachung.

0
@Fox1013b

Wenn du es über mehrere Stunden von jedem machst, der vorbeifährt schon. Es findet eine Datenverarbeitung statt, die feststellt wer dort alles zu welcher Uhrzeit vorbeifährt.

0
@Fox1013b

Aha, das erkennst du anhand der spärlichen Information?

0
@Uneternal

Jo, es geht um das Filmen EINES Autofahrers beim zu schnell Fahren oder beim Spirwechsel. Das dauert in der Regel keine Stunden. Ist am Ende auch wurscht…

0

Was möchtest Du wissen?