Was passiert, wenn man den Rasen nicht mäht?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

eigentlich passiert da nichts so großartiges.

Es gibt halt eine Unkrautwiese bei der du im nächsten Frühjahr wenn du eventuell wieder mähen willst, mit dem Mäher nicht mehr durchkommst und alles mit einer eletronischen Sense oder so machen musst.

Kann ich aus Erfahrung sagen: Wir haben uns letztes Jahr ein Haus gekauft und erst da innen alles gerichtet. Der Garten wurde ein Jahr lang gar nicht gemacht. Jetzt habe ich in letzter Zeit angefangen. Das ist ein Geschäft! Erst mit der Sense alles Großes weg, dann mit dem Mäher nochmal drüber und dann das ganze Unkraut raushauen, was nicht wenig ist!!

Also mein Tipp: Mähe lieber im Herbst nochmal dann hast du nachher nicht so viel Ärger damit

Genau so wars hier!!! Na gut, dann dieses Jahr doch noch mal, aber es wird hart!

0
@Tonimama

also bei mir ging das ganze "Kraut" bis zur Hüfte hoch!

ich habe mir heute geschworen, nachdem ich mich 4 Stunden "durch den Dschungel gekämpft habe"-ich lass es nie wieder so hoch wachsen!

Also kämpf dich einmal durch und du hast es für eine Weile, über den Winter wenigstens, hinter dir ;-)

0

Was hast Du gegen ne Unkrautwiese mit Löwenzahn, Gänseblümchen, Wiesenschaumkraut und sowas??

0
@Tonimama

gegen eine "geordnete" Unkrautwiese habe ich absolut überhaupt nichts einzuwenden ;-)

Allerdings sollte nicht der ganze Garten so aussehen, ich bzw. wir möchten auch noch ein bischen Terasse und ein kleinwenig Rasen anlegen und vorallem benutzen können. Es wird aber ein Teil des Gartens wild bleiben, habe ich beschlossen! Da werde ich dann wilde Blumen und so aussähen, damit die Bienchen, Schmetterlinge und so auch was davon haben!

0

Keine Panik. Du kannst ihn mit einem anständigen Mäher im Frühjahr neu mähen. Rasenfanatiker werden jetzt aufheulen, aber das muss Dich nicht stören ;)

Nö, das stört mich auch nicht. Ich überlege, ob ich nicht so "Rasenblumen" einsäen soll, dann hab ich wenigstens ne Begründung!

0

Es wird immer länger - nunja manchmal kommt Unkraut und je nach Untergrund kann es moorartig werden ...

Wie bringe ich meinen Rasen auf Vordermann?

Ich würde gerne meinen Rasen auf Vordermann bringen. Im Moment sieht er recht gelblich (siehe erstes Bild) aus. Das letzte Mal hatte ich im Juni vergangenen Jahres mit "Universal-Rasendünger" gedüngt, der ph-Wert liegt aktuell zwischen 7-8. Nach Durchforsten des Forums und anderer Seiten würde ich momentan wie folgt vorgehen:

1. Jetzt Rasen mähen. 

2. Vertikutieren erst Anfang Mai, wenn kein Nachtfrost mehr vorhanden & nachgesäter Rasen ein Jahr alt ist. 

3. Rasen direkt nachsäen, damit freier Platz nicht vom Unkraut genutzt wird

4. Direkt düngen, damit der Rasen besser wächst

5. Vier Wochen Rasen bis ca. 8-12 cm wachsen lassen, bevor wieder gemäht wird. 

6. Kalken, wenn erforderlich (pH-Wert <5,3). 

7. Im Herbst Vertikutieren und Kalken (pH-Wert <5,3).

Zu meinen Fragen:

a) Sieht mein Rasen 'überdüngt' aus bzw. würdet Ihr jetzt schon düngen oder nach dem Vertikutieren Anfang Mai, wenn ich Rasen nachsäe?

b) Meine Nachbarn sind jetzt schon am Vertikutieren, Düngen und Kalken...

Haltet Ihr mein oben beschriebenes Vorgehen für sinnvoll oder was würdet Ihr anders machen?

c) Ich habe eine Stelle an der schattigen Hauswand, die bis vor einem Jahr ein Katzenklo war (siehe zweites Bild) Dann habe ich die Erde entfernt und neue Erde drüber gekippt, aber der neu gesäte Rasen (Mischung aus Spiel- & Schattenrasen) wollte dennoch nicht richtig wachsen bzw. bleiben, obwohl ich direkt nach dem Pflanzen zusätzlich gedüngt hatte. Im Prinzip sah die Stelle vor einem Jahr genauso aus wie jetzt (siehe zweites Bild). Der ph-Wert ist dort im Moment zwischen 7-8 (letztes Jahr hatte ich leider nicht gemessen). Wie kriege ich dort endlich Rasen zum Wachsen?

Über jeden Tipp/Hinweis von Euch wäre ich sehr dankbar!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?