was passiert, wenn eine hausarbeit / facharbeit nicht selbst verfasst wurde?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo predator, in den Bedingungen zu Studienarbeiten, Diplomarbeiten etc. ist eindeutig fixiert, dass solche Arbeiten ohne fremde Hilfe anzufertigen sind; dies hat man auch schriftlich zu betätigen. Benutzt man fremde Lorbeeren, so sind sie in Fußnoten u.o. Anhang als solche samt Quellenangabe kenntlich zu machen. Natürlich kann man sich helfen lassen und ggf. sogar weitgehend oder vollständig alles durch Dritte anfertigen lassen. Fliegt man jedoch auf, ist der Schaden unabsehbar. Auf jeden Fall ist zumindest die Arbeit null und nichtig. Der Hilfsarbeiter wird sich nie als der eigentliche Urheber zu erkennen geben und erst recht nichtöffentlich nennen lassen -- dann versiegt normalerweise für ihn diese Geldquelle abrupt. Juristisch haftet allein der Student, der auffliegt, weil er sich mit fremden Federn geschmückt hat. Na denn, wer mit dem Feuer spielt, kann sich leicht verbrennen.

letzteren natürlich. der student kann ja nichts dafür wenn der ghostwriter einfach ne hausarbeit für ihn macht und ihn dann zwingt die einzureichen.

Was möchtest Du wissen?