Was passiert mit Wolken, nachdem es geregnet hat?

4 Antworten

Solange sich die Tröpfchen zu größeren Tropfen zusammenfinden können, regnet es. Das heißt aber nicht, dass das "ganze Wasser" aus der Wolke raus muss. Auch nach dem Regen ist die Wolke wohl noch da.

Und das Volumen einer Wolke ist nicht so aussagekräftig in Bezug auf die Wassermenge (es gibt "dichtere" und "weniger dichte" Wolken, Gewitterwolken sind oft sehr dunkel; helle Schäfchenwolken produzieren dagegen keinen Regen).

Ganz Gallien? Nein, ein kleines Dorf leistet Widerstand... :)

Der Nebel bzw. Wasserdampf, aus dem Wolken bestehen, fällt in Form von Regentropfen zu Boden. Während es regnet löst die Wolke also allmählich auf.

Die Wolken, die man danach sieht, sind andere, die der Wind nachgeschoben hat.

sie werden heller verschwinden aber nicht ganz weil nicht hundert Prozent der Wassermoleküle sich zu schwereren Tropfen ansammeln der rest bleibt als Nebel zurück und durch die geringere Dichte verteilen sie sich auch mehr

Die lösen sich nie ganz auf, sonst müsste ja der Himmel nach einem Regen immer wolkenlos sein!

Was möchtest Du wissen?