Was passiert, wenn die gesamte Speicherkapazität des menschlichen Gehirns voll ist?

13 Antworten

Das Gehirn ist nicht einfach nur ein Speicher, und es ist Teil des Menschen. Dieser Mensch hat auch Emotionen, Abneigungen und Wünsche, daher entscheidet er immer wieder neu, was und wann und wieviel er lernen will. Je älter man wird, desto mehr schwindet der Wille zu lernen, das hat nichts mit Hirnkapazität zu tun, sondern ist reine Psychologie.

Erwiesenermaßen wird bei alten Menschen der Kurzzeitspeicher nicht stark beansprucht. Es fallen viele Dinge einfach "durch den Rost" und lernen ist auch wesentlich schwieriger.Es sei denn, man hält sich rege und zwar nicht erst ab 60, sondern ständig!

0

Ein Mensch müsste Bis zu 300 Jahre am stück lernen um das Gehirn zu füllen. Das Gehirn hat etwa 2.621.440 GB an Kapazität. Ich denke auch dass wenn du auch so lange lebst es noch immer nicht voll wäre denn du müsstest auch schlafen, essen und andere unwichtigen Sachen bei denen du vielleicht gar nicht lernen kannst. Ich nehme mal an dass das Gehirn so etwas wie einen Index benutzt. Damit es schneller zu Informationen kommt. Das würde aber auch bedeuten das wenn wir etwas vergessen, das es noch immer im Gehirn ist nur halt nicht mehr abrufbar.

Das mit den ca. 10% ist absoluter Quatsch, damit machen lediglich pseudowissenschaftliche Vereine Werbung um entsprechende Bücher zu verkaufen oder sonstige "Hilfestellungen" anzubieten, wissentschaftlich absolut nicht nachzuweisen!!! Der Mensch vergisst ganz automatisch Dinge, also kann der Speicher gar nicht überlaufen :-)

Das passiert nicht. Wissenschaftler haben herausgefunden, daß man sich jeweils acht Dinge merkt. Kommt das neunte hinzu, fällt eins der gemerkten Dinge in den Kurzzeitspeicher und von dort (vielleicht irgendwann) ins Langzeitgedächtnis. Das Gehirn hat unendlich Speicherkapazität und sortiert sehr wohl nach "wichtig und merkenswert" und "raus damit". Das kannst Du auch nachlesen.

wenn das Gehirn eine Festplatte wäre hätte es 2,5 Petabyte,

das wären:

2500 Terrabyte

,

2,5 mio.Gigabyte,

2,5 Milliarden Megabyte,

2,5 Billionen Byte oder

2,5 Billionen bit!!


Also einfach UNMÖGLICH! Wenn man alle Dateien aus dem Internet herunterladen würde wäre es nicht einmal voll!!!!!!!!!!!!!!!

Das ist doch Bullshit.

Im Internet schwirren locker mehr als 2500 Terrabyte Daten herum.

Als Beispiel: Facebooks Server erhalten täglich 500 Terrabyte an Daten.

Quelle: http://winfuture.de/news,71604.html

0
@KiwiNoSai

ich meine auf das Gehirn herunterladen, weil das meiste unnüzige zeug wierder gelöscht wird.

0

Was möchtest Du wissen?