Was oder wie schreibt man in ein Kondolenzbuch?

6 Antworten

Üblicher Weise wird in die Kondolenzlisten nur der Name eingetragen. Wenn mehr Platz ist, dann ist auch Raum für Persönliches wie z.B. die Schilderung eines gemeinsamen Erlebnisses mit dem / der Verstorbenen.

Ist man nicht so gut bekannt, kann man sich immer noch mit teilnahmsvollen Floskeln retten:

In tiefer Verbundenheit..., mit herzlichem Beileid..., viel Kraft wünscht..., es tut mir sehr Leid..., ich wünsche Ihnen viel Kraft für die kommende schwierige Zeit...

Es ist eben ein Buch anstatt -zig Karten.

Man schreibt einen abschließenden Gruß hinein und drunter den Namen, eventuell Adresse, wenn man unbekannter ist bei den Angehörigen.

und was schreibt man, wenn man einen gruß hineinschreiben will? LG oder mgf, oder wie?

0
@jaguar4
  • In stillem Gedenken
  • Aufrichtige Anteilnahme
  • Mit meinen Gedanken bin ich bei dir
  • In tiefem Mitgefühl
  • In Dankbarkeit und Anteilnahme
2

Dein Mitgefühl solltest du schon in irgendeiner Art ausdrücken, je nachdem wie nahe dir der oder die Verstorbene war, z.B.

..in tiefer Trauer nehme ich Abschied..

dann dein Name und Wohnort.

Dieses Buch hilft unter anderem auch den Hinterbliebenen, beim Versand der Danksagungen.

Im Kondolenzbuch wird eigentlich nur seine Anwesenheit bei der Trauerfeier/Beerdigung dokumentiert, damit die Angehörigen später auch nachvollziehen können, wer daran teilgenommen hat. Es werden in der Regel nur die Namen und ggf. Anschrift eingetragen.

so kenn ich das auch.

0

ach so, vielen dank :-)

0

Schauch auch mal unter http://www.provivo.info/todesfall/trauer/trauersprueche-uebersicht

Dort findet du Anregungen für Kondolenz-Sprüche

Was möchtest Du wissen?