Wen spricht man im Monolog an?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Eine Rede, man spricht gewissermaßen sich selbst an, jedoch nicht direkt (also kein Selbstgespräch^^). Der Monolog gibt normalerweise die Gedanken einer Person wieder, somit musst du quasi die Gedanken als eine Art Rede aufschreiben, die der Sprecher sich selbst vorträgt.
Hoffe, ich konnte helfen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also prinzipiell heißt Monolog nur, dass einer alleine spricht und niemand anderes. Du musst eigentlich niemanden ansprechen, es ist mehr so ein raushauen von Gedanken ohne Gesprächspartner.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den Leser bzw. den Zuschauer im Theater.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?