Was macht man im Jugendrotkreuz?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo :)

Meine "Kindergartenfreundin" ist damit aufgewachsen, ich habe dahingehend und aufgrund unseres sehr engen Verhältnisses auch 'nen paar Einblicke erhalten ;)

Das Jugendrotkreuz spielt sich in der Regel in wöchentlichen Gruppenstunden ab, in denen man u.a. spielerisch an die Ideale des Roten Kreuzes rangeführt wird, lernt wer etwa Henri Dunant war und auch schon kleine Übungen durchführen kann, etwa wie man einen Verband anlegt oder wie man korrekt den Notruf holt.

Daneben gibt's natürlich auch den geselligen Teil mit Grillfesten, Jugendrotkreuzolympiade und ähnlichen Events :)

Na ja,mit 16 dürfte die gezielte Arbeit im Rotkreuz,einer in erster Linie doch Hilfsorganisation im Vordergrund stehen.^^

Tatsächlich wird aber bewusst der Spaßfaktor im Jugendbereich hoch gehalten.Es werden Fahrten in Erlebnisbäder,Eisporthallen,etc.bewusst gemacht,um Kameradschaft zu fördern,und um Mitglieder zu gewinnen.

Man steht in Konkurrenz zur Feuerwehr,dem Fußballverein,so das in der Jugendarbeit ein Wohlfühlklima herrschen soll.

Du könntest also einfach eintreten.da Du dann bald einer der ältesten sein wirst,könntest Du Dich ,wenn die Chemie stimmt,Dich als Jugendgruppenleiter wählen lassen. Dann kannst Du im wesentlichen mitbeeinflussen,welche Aktivitäten neben den natürlich im Vordergrund stehenden Unterrichten und Ausbildungen stattfinden sollen.

man lernt zu helfen macht Übungen und Kurse für kinder geeignet. im DRK wird es dan spezifischer

 

Was möchtest Du wissen?