Was machen Industriemechaniker in der Ausbildung?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

1.Während ihrer Berufsausbildung erwerben die Auszubildenden im Ausbildungsbetrieb Fertigkeiten und Kenntnisse in mindestens einem der folgenden Einsatzgebiete:

• Feingerätebau

• Instandhaltung

• Maschinen- und Anlagenbau

• Produktionstechnik

Das Einsatzgebiet wird vom Ausbildungsbetrieb festgelegt.

2.An gemeinsamen Kernqualifikationen lernen die Auszubildenden in dem jeweiligen Einsatzgebiet beispielsweise:

• Werkstoffeigenschaften und deren Veränderungen zu beurteilen und Werkstoffe nach ihrer Verwendung auszuwählen und zu handhaben

• die Betriebsbereitschaft von Werkzeugmaschinen sicherzustellen und Werkstücke und Bauteile herzustellen

• Betriebsmittel zu inspizieren, zu pflegen, zu warten und die Durchführung zu dokumentieren

• steuerungstechnische Unterlagen auszuwerten und Steuerungstechnik anzuwenden

• Transportgut abzusetzen, zu lagern und zu sichern

• auftragsspezifische Anforderungen und Informationen zu beschaffen, zu prüfen und umzusetzen

• Arbeitsabläufe und Teilaufgaben unter Beachtung wirtschaftlicher und terminlicher Vorgaben zu planen, bei Abweichungen von der Planung Prioritäten zu setzen

3.Mehr und ausführlich unter === http://www.sika.net/Ausbildungsinhalte_Industriemechaniker.pdf

Dankeschön für das goldene Sternchen, habe mich sehr gefreut!

0

Im grossbetrieb wirst du erstmal feilen. Im Kleinbetrieb Handlangertätigkeiten machen.

feilen, bohren sägen fräsen...

warscheinlich wird eine deiner ersten arbeiten eine biegearbeit sein. du bekommst 2 stücke alublech, die du auf den backen deines schraubstockes abkanten wirst. was draus wird wirst du dann sehen - viel spass

lg, anna

Was möchtest Du wissen?