Was kann man tun damit kein Rasen mehr wächst?

5 Antworten

  • Zunächst einmal habe ich meine Rasen- und Beetflächen durch entsprechende "Mauern" (in meinem Fall aus Granitblöcken aus dem Baumarkt, kann aber auch aus jedem anderen Stein sein) getrennt. Diese "Maueren" sind etwa zehn Zentimeter tief in den Boden fest einbetoniert, so dass sie relativ stabil bleiben, wenn man beispielsweise mit dem Rasennäher gegen kommen sollte.

  • Zusätzlichen können die Beete gut, also nicht zu knapp mit Rindenmulch (gibt es in verschiedenen Farben in Bau- und Gartenmärkten) abdeckt. Das verhindert nicht nur den Wuchs von unerwünschten Grünzeugs (Unkraut etc.), es hält vor allem im Hochsommer recht gut die Flüssigkeit in der Erde.

Hoffentlich konnte ich Dir mit meinem Tipp etwas helfen!

Wie Rasen? Wenn dein Rasen in die Beete ausufert, dann fass ihn mit Randsteinen ein. Die Gräser im Beet musst du immer wieder vollständig entfernen. Je öfter du das machst, desto weniger wird es. Wenn du wartest, bis die Gräser blühen, hast du natürlich nichts zu lachen.

Hi ja das meinte ich, ich glaube das ich meinen Boden aufarbeiteten werde , dann versuche ich das mit den Randsteinen.. Danke für den Tipp merke ich mir :)

0

Hi ja das meinte ich, ich glaube das ich meinen Boden aufarbeiteten werde , dann versuche ich das mit den Randsteinen.. Danke für den Tipp merke ich mir :)

0

Ausgraben, ausgraben und immer wieder ausgraben.

Oder Roudnup drauf schütten.

Dann wächst aber möglicherweise gar nix mehr in dem Beet.

Was möchtest Du wissen?