Was kann man gegen Wollmäuse unter dem Bett machen?

5 Antworten

Also an dieser Stelle möchte mein Veto gegen die schlimme Hetze der stillen MItbewohner in unseren Schlafräumen einlegen. Es gibt selten so zarte und leichte Wuschels. Sie schnarchen nicht, sie hinterlassen keinen Kot, sie vermehren sich unbemerkt und leise. Was machen sie schon? Einfach nichts! Wir könnnen wir sie nur mit lautem Getöse aufsaugen und in den stinkenden Restmüll werfen! Einfach unerhört!

Wenn das erfunden wird, dann wird der Erfinder reich und die Staubsaugerindustrie geht pleite. Meinst du nicht, wenn es DAS gäbe, daß es schon längst alle hätten?

Hallo. Ich bin starker Hausstauballergiker und hab da was ganz tolles gegen die Mäuschen...

Über dem Lattenrost habe ich einen "Matratzenschutz" der so befestigt wird, dass er am Bettkasten ringsum abschließt. (mit Klettverschluss) So kann schon mal von oben nichts unter das Bett stauben.

Von der Seite: kann man den Bettkasten verlängern (lassen) oder eine Leiste unter dem Bett gegenstellen, so dass der Bettkasten mit der Leiste abschließt und von der Seite kein Staub mehr rein kann.

Bei mir reicht 2 x im Monat unter dem Bett saugen/wischen aus. Meine Nase meldet sich schon wenn es so weit ist.

Habe mir auch gerade mal gedanken darüber gemacht.Vielleicht kann es sein,dass die Luftfeuchtigkeit zu niedrig ist.Auch könnte ich mir vorstellen,dass es an den Federbetten liegt.LG Blondi

Möglichst wenig Stoffe im Schlafzimmer haben und regelmäßig saugen/fegen. Sonst hilft da nichts.

Was möchtest Du wissen?