Was kann man gegen stinkende Abflüsse machen?

9 Antworten

Manche Hausinstallationen sind nicht entlüftet, so daß sich die Gase irgendwie einen Weg suchen. Das ist besonders dann der Fall, wenn es sich um witterungsabhängige Geruchsbelästigungen handelt. Bei Frostwetter kann man gut beobachten, wie es aus dem Kanaldeckel auf der Straße regelrecht dampft, also die Kanalgase dort austreten, wo sie es auch normalerweise sollten. Bei uns war es ein unfachmännischer Anschluß der Waschmaschine, deren Abflußschlauch direkt in ein offenes 50-er Kanalrohr mündete. Hier habe ich dann im Eigenbau mit 4 90-Grad-Winkel-Rohrstücken einen Siphon zusammenbebastelt. Seitdem ist die Geruchsbelästigung, vor allem bei starken Regenfällen zurückgegangen.

Es kann auch sein, daß Euer Siphon am Waschbecken defekt ist. Ist es ein gekrümmtes Rohr oder so einer mit "Tauchrohr", das rostet schon mal durch.

Kleiner Nachtrag wegen Zeitüberschreitung: Daß man diese Geruchsbelästigungen nicht nur als subjektiv unangenehm empfinden mag, sondern diese sogar zum ernstzunehmenden Problem werden können, habe ich aus einem Fernsehfilm erfahren. In der Stadt Guadelachara ist der Kanal sogar mal auf einer Länge von mehreren Kilometern explodiert, weil dort sich Benzindämpfe gebildet hatten. Die Zusammensetzung der Dämpfe könnte also auch mal gefährlich werden. Auf jeden Fall sollte man hier nicht untätig bleiben.

0

Wie du heute noch Hilfe bei verstopften  Abflüssen und Lösungen findest und durch vorbeugen
 dich verhälst!

Guten Tag!

Meiner Meinung nach ist Vorsorgen besser als nachsorgen

Dabei ist es sinnvoll, allgemein gültige Regeln für alle
Haushaltsmitglieder zu vereinbaren und deren Einhaltung regelmäßig zu
überprüfen.

Zu diesen Regeln gehört unter anderem:

1. In der Toilette dürfen nur übliche Mengen an
Toilettenpapier entsorgt werden.

2. Kleine Utensilien wie Schmuck und Haarklammern dürfen
nicht im Waschbecken aufbewahrt werden.

3. Haare in der Duschwanne und in Waschbecken werden mit den
Händen entfernt.

4.Speisereste in der Küchenspüle müssen nach dem Abwasch mit
einem Küchentuch entsorgt werden.

5.Dinge wie Gips, Eiklar oder auch Kleber dürfen nicht über
den Abfluss entsorgt werden und gehören direkt in den Hausmüll.

6. Ich habe unter allen Abflüssen in meiner Wohnung
Rohrlüfter eingebaut. Ein  Rohrbelüfter  kann eine Menge Probleme lösen. aber mit ein
wenig Geschick und dem richtigen Zubehör kann man den Belüfter auch selbst
installieren

7.Abflussverstopfung – Selbsthilfe zum Abfluss reinigen Du
findest auf meiner Seite garantiert Tipps, die Du bislang noch nicht gehört
hast und Lösungen, die auch Dir dabei auch kostengünstig helfen werden.

In der Drogerie wird mittlerweile allerhand gegen dieses Problem angeboten.. ich habe auch schon einige dieser Mittel durch. Empfehlen kann ich dir aber nur einen online bestellten Multizusatz! Der lässt sich außerdem vielseitig verwenden und Verlass ist darauf auch.. Abflüsse die stinken können einem (Zumindest mir) nämlich wirklich die Laune vermiesen!

Jedes Waschbecken hat im Ablaufbereich einen Syphon, also ein gekrümmtes Rohr, in dem normalerweise Wasser stehen bleibt, um so als natürliche Geruchssperre gegen das danach folgende Kanalisationsrohr zu dienen.

In den warmen Sommermonaten und bei seltenem Gebrauch des Waschbeckens verdunstet das Wasser im Syphon rasch und der Syphon lässt die unangenehm riechenden "Düfte" wieder durch.

Vor allem also erstmal wieder Wasser laufen lassen, damit der Syphon sich wieder füllt. Sollte das Problem damit noch nicht behoben sein, könnte sich Schimmel vorm Überlauf-Loch des Waschbeckens gebildet haben.

Woran es bei Dir liegt, kann ich nicht sagen. Bei mir habe ich fast den Eindruck, es ist witterungsbedingt, weil es meist nach größeren Regenfällen auftritt. Dann gieße ich über Nacht einen Schuß Chlor in den Abfluss und am nächsten Morgen ist das Problem behoben - bis zum nächsten Mal.

Was möchtest Du wissen?