Was kann man auf das Wort "Streber" kontern?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Antworten helfen nicht, denn die kommen bei den Leuten gar nicht erst an. Ich kann nur raten, sei wie du bist, lebe dein Leben und nicht das der anderen! Es gibt noch mehr von deiner Sorte und sollte noch viel mehr davon geben! Das ist zwar nciht einfach, aber du wirst für deinen Fleiß und deinen Ehrgeiz in deinem Leben belohnt, egal was aus den anderen wird, die dich Streber nennen. Mach weiter so! Sei du selbst! Bleib weiter stark, aber auch deine Familie muss hinter dir stehen und dich unterstützen, wenn du dich von den eifersüchtigen "Streber-Sagern" gernervt fühlst! Übrigens, hier noch meine Meinung zu einigen anderen Antworten: Man kann nie sagen, was ein "Streber" wird oder einer der faul in der Schule war! Und auch ein Müllmann verdient nicht wenig Geld! Es gibt genug Leute, die später Top-Verdiener sind und in der Schule faul waren, weil sie irgendwann aufgewacht sind! Du musst halt nicht erst aufwachen, sondern hast den Ernst des Lebens schon jetzt verstanden, aber vergiss nicht die schönen Dinge des Lebens, denn auf viel Lernen und Streben nach noch besseren Leistungen müssen auch im Gegenzug Spaß und Freude und einfach mal "kleine Dummheiten" machen folgen!

Wer nicht nur ein Streber ist, sondern tatsächlich Grips hat, hat es gar nicht nötig, den anderen im Gegenzug als "Loser" oder "zukünftige Putze" zu bezeichnen.

Eine Möglichkeit wäre beispielsweise ein nettes Lächeln und die freundliche Entgegnung: "Ja, ich bin gut in der Schule. Wieso? Möchtest du, dass ich dir beim Lernen helfe, damit du auch gute Noten bekommst?"

Ich kann dir nur eins sagen, die "Schüler" die ihn Streber nennen, werden dann wenn er sein ganzes Potenzial ausschöpft, wenn er erwachsen ist, seine Müllmänner und Putzen sein.

"Fühlst du dich jetzt cool, weil du dumm bist?" Abgesehen davon ist ein Streber eigentlich jemand, der den ganzen Tag für die Schule lernt und nicht jemand, der einfach nur schlau ist (eher im Gegenteil).

Das ist eine gute Idee

0

Gar nicht, das ist keine Beleidigung. Der soll mit den Schultern Zucken und einfach weiter machen was er auch immer gerade macht. Dann verlieren die das Interesse.

Zwei Vorschläge :

"Nur kein Neid, liebe Leute" und/oder "Du hast recht. Ich will nicht sitzenbleiben und auch im Leben weiterkommen!"

Gar nichts! "Danke" sagen, da das Wort Streber bedeutet, dass er fleißig und - eben - strebsam ist und ihm die Schule wichtig ist. Er soll's lächelnd als Kompliment nehmen!

Nein, das ist einfach Begabung. Keine Sorge, hab genug Freizeit.

"Sei nett zu mir, irgendwann bin ich dein Chef/Chefin"

Ich mag keine Gürkchen aufm McRib..

Vergiss nich! Ich ess meinen Burger ohne Zwiebeln!

gar nichts antworten

bin damit recht gut durchgekommen

zukünftiger Versager

Was möchtest Du wissen?