Was kann ich tun damit Kerzen nicht flackern?

4 Antworten

Ein guter (Baumwoll)Docht brennt passend zum Wachs ab. Tut er es zu schnell, entsteht nie eine schöne Flamme. Viele Teelichte gehören zu diesen Opfern.

Wird der Docht zu lang, rußt die Kerze und die Flamme flackert.

Das Flackern ist meist eine Folge der stoßweisen Vergasung des Wachses. Unterschiedliche Zusammensetzung und schlechte 'Kristallisation' sind die Ursache.

Die Abhilfe die Mimi081 vorschlug, empfehle ich auch. Alternativ die Kerzen jahrelang lagern, damit das Wachs besser kristallisiert.

Flackern kommt auch bei Flammen vor, die zu tief in einem Becher brennen. Dann ist die schlechte, stoßweise Luftzufuhr schuld.

Wenn der Wind nicht der Grund ist, kann die Ursache vermutlich am Docht liegen: Der Docht ist zu dünn, oder aber zu stark verrußt. Der Docht kann auch durch das Runterbrennen der Kerze zu lang geworden sein.

Da spricht der Fachmann aus dem dunklen, hohen Norden!! :-)

0
@solf1

Dunkler Norden, Du sagst es. Daher auch die vielen Kerzen bei uns ggggg

0

Wenn die Kerzen einige Stunden im Gefrierfach lagen, brennen sie schön gleichmäßig und flackern nicht so. Auch brennen sie langsamer und tropfen viel weniger.

Billigkerzen meiden und Qualitätskerzen aus deutscher Produktion kaufen. Die flackern nicht.

..fast nicht! und warum soll eine Kerze nicht flackern??

0

Was möchtest Du wissen?