Was kann ich tun? (mündliche Prüfung, aufgeregt, schlaflose Nächte)?

4 Antworten

Ich kann dir von meinen Erfahrungen im Abitur sagen, dass die Lehrer meist sehr wohlwollend sind. Ich hatte beim Abi auch mehr Angst vor den mündlichen Prüfungen als vor den schriftlichen, aber im Endeffekt war die Aufregung komplett weg, als ich angefangen habe zu reden.

Ok. Ja vor den schriftlichen habe ich absolut keine Angst, aber mündlich. Das habe ich auch schon von vielen gehört. Danke :)

0
@xoxoMichi

Das liegt daran, dass man (vor allem in Sprachen) immer nur auf das Schriftliche geschult wird.. bis man irgendwann eine höhere Prüfung (wie MSA) hat, in der man dann krampfhaft versucht alle Bereiche abzudecken.

0
@Babidu

Das stimmt tatsächlich, die Abiturprüfung war tatsächlich die erste mündliche Prüfung in meinem Leben. Schade eigentlich, dass man da so wenig darauf vorbereitet wird. Wäre die Prüfungsform bekannt hätte man viel weniger Sorgen, die ohnehin unbegründet sind

0
@Pagh1

Oh ja, dass ist bei uns nicht anders. Das Gute ist, dass wir wenigstens noch ein paar Stunden in diesem Schuljahr hatten, wo wir das geübt haben. 

Ja das stimmt man schreibt einfach zu viel und Sprechen kommt viel zu kurz :/

0

Nimm dir ein Tag frei, schlafe oder Triff dich mit Freunden. Dann bist du fit zum weiter lernen:-) viel Glück :-)

Vertrau auf deine "Skills". ;-)

Du bist schüler, kein Muttersprachler, niemand wird Wunder von dir erwarten, schon gar nicht bei der Prüfung zum MSA.

Bereite dich gut vor, lern ein paar Vokabeln (z.B. die "connectors") und dann wirst du ohne Probleme gute Sätze raushauen können, Konjugationen entfallen ja im Englischen..

In 10 Jahren wirst du darüber lachen, dass du jetzt nicht einschlafen konntest!

Danke für die Antwort! :) Ja ich denke, dass ich mich schon wieder total verrückt mache und es im Endeffekt gar nicht so schlimm ist XD

0
@xoxoMichi

Weißt du, Aufregung ist nicht schlimm, sogar wichtig, sonst läuft man Gefahr, dass man es zu sehr auf die leichte Schulter nimmt..

Aber schlaflose Nächste sollte man nicht haben! :-P

0

Dann machst du eben deine Prüfung in einem Lari-Fari-Englisch. Das ist auch kein Weltuntergang. Man kann überall ne 1 oder ne 2 haben, aber man muss nicht! Das ist völlig ok, setz dich nicht Unter Druck.

Ja das ist auch ein Problem bei mir. Ich weiß, dass jeder anders ist und nicht jeder eine 1 oder 2 in bestimmten Fächer kriegen kann, aber ich will irgendwie immer alles so perfekt wie möglich machen. Ich würde mich sogar schon mit einer 3 zufrieden geben, weil ich weiß, dass ich mündlich nicht besser sein werde :D

0
@xoxoMichi

Das Folgende klingt extrem banal und überflüssig, aber der beste Rat, den ich je bekommen hab, sollte wahrscheinlich der Gedanke sein:

"Ist halt eben so" + ein gleichgültiges Schulterzucken.

Es wäre nicht das erste Mal, dass jemand das Beste aus sich holt, wenn es ihm eigentlich egal ist. Bereite dich ein wenig vor und lass es einfach laufen.

Viel Glück, das wird!

0

Was möchtest Du wissen?