Was kann ich machen, damit ich mich traue mit anderen Menschen zu reden?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ehm, ich habe auch das Problem, dass ich oft einfach zu schüchtern bin, oder mir einen zu großen Kopf darüber mache, was andere Leute von mir halten KÖNNTEN. Aber wie du das wegtranierst, ist ganz einfach. Immer, wenn du gerade ein Verlangen danach hast, etwas zu asgen, dich nur nicht traust, TUS TROTZDEM. Auch in Einkaufsläden, kann man das tranineren, frag dort arbeitende, wo zum Beispiel ein Lebensmittel ist, oder was eventuell am einfachsten wäre, weil es am gezieltesten ist --> Rethorik-Kurs, dort lernst du vor vielen Leuten zu reden, und auch wie du etwas sagen kannst, mit VIELEN Worten. Du selbst musst von dir überzeugt sein, denk nur an deine Stärken, denn JEDER hat Schwächen, welche irrelevant sind! Sei Selbstbewusst, Kopf hoch Brust raus! Viel Glück! Und ich hoffe es hilft! Gruß, Patrick

Stimmt, man muss sich einfach klar machen, dass man was wert ist und nicht schlechter, als andere.

Sehr gute Antwort! DH

0

DANKE! Ich werde es mal ausprobieren, wenn ich mich traue...

0
@MKRoxton

frag dich nicht ob du dichs traust, machs einfach, es hilft wirklich und du fühlst dich gut ;) Adrenalin, Erfolg, Selbsterkenntnis, das alles brauchst und hast du schon, nur musst du an es rankommen ;).

0

Was ich noch wichtig finde: Egal, wie groß das Problem ist. Woran liegt es denn, bei dir, dass du dich nicht traust? Hast du angst andere mögen dich nicht, wenn du sagst, was du denkst? Die meisten dieser Leute siehst du sowieso NIE WIEDER! Okay, das wichtigste ist, dass du zu dir selbst stehst! Du weißt, wie du wirklich bist, du kennst deine Meinung, und du hast Stärken, egal worin. Ich glaube auch, dass der größte Fehler ist, den man machen kann, zu viel darüber nachzudenken, was man sagt, klar gehört das dazu, aber wenn man zu lange nachdenkt, kommt wieder der Gedanke soll ich oder soll ich nicht. Lass das lange kauern, sags einfach, so schwer wies fällt, danach fühlst du dich gut --> Erfolgserlebnis :). Und du kommst auf den Geschmack, der ausdrucksgebenden Rethorik :D

0

grigst nen daumen!

0

Das kommt darauf an, ob du einfache Probleme hast, Menschen anzusprechen, oder ob man da schon von einer Phobie reden kann.

Sind es Probleme, die du selbst beheben kannst, solltest du gute Erfahrungen sammeln und einfache Übungen machen. Zum Beispiel könntest du einfach mal Leute nach der Uhrzeit fragen. Das ist wirklich nicht schlimm. Mach dir das einfach immer klar. Wenn es besser geht, kannst du auch mal mehr wagen, z.B. fragen, ob jd. mit dir Eis essen gehen will, die meisten freuen sich (ich freu mich auch über so ne Einladung). Oder du sprichst Leute, die du vom Sehen her kennst an: "Hey, du bist doch der/die von... wie gehts denn so?" usw. Selbst wenn dich jemand blöd findet, musst du dir klar machen, dass das normal ist. Man kann nicht von allen gemocht werden. Der nächste findet dich wieder toll.

Wenn du eine Phobie hast, also wirklich nicht auf andre zugehen kannst, musst du dir Hilfe von außen holen, einen Therapeuten oder Psychologen oder so, denn mit so einer Angst wirst du nicht alleine fertig.

DANKE! Ich werde es mal ausprobieren, wenn ich mich traue...

0

kommt darauf an, wie stark deine Probleme sind. Fange mit einfachen Übungen an, z.B. fremde Leute nach der Uhrzeit fragen. Eine echte soziale Phobie gehört in fachliche Behandlung.

Was möchtest Du wissen?