Was kann ich gegen Wühlmäuse machen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo Hullareifen,

das geht ganz einfach. Dazu benötigen wir eine Flasche möglichst billiges Parfüm. Gut eignet sich "Titanic".

Der Maulwurfshügel wird vorsichtig abgetragen und das Loch im Boden schön sauber gemacht. Bei weiteren Maulwurfshügeln machen wir das Gleiche. Es soll richtig Durchzug im System sein.

Nun sprühen wir das Parfüm in das Loch im Boden. Es muss darauf geachtet werden, dass sich das Parfüm im Gang gut verteilt. Etwa 20 Sprühstöße, dann geht es zum nächsten Loch usw. Erst jetzt verschliessen wir alle Maulwurfslöcher.

Mit Wühlmauslöchern gehen wir genau so vor.

Guckst du auch: haller-mtl.de/homepage/garten/garten.html#Maulwurf

und tschüs Uwe

Ich hatte in meinem Garten auch jahrelang Wühlmäuse. Ich versuchte es mit Gas, Köder, Fallen usw. In die Falle von Neudorf ist keine gegangen. In den Röhrenfalle, mit Möhre als Köder, hat sich schon mal eine verirrt. Von einem Kleingärtner aus einer Gartenanlage bekam ich einen Tip. Er streicht Nutella oder anderen Brotaufstrich auf eine Falle und stellt darüber ein dunkles Gefäß. Er hat damit 35 Tiere gefangen. Ich versuchte das auch und konnte damit 3 Tiere fangen. Es muß nicht die teure Nutella sein, denn der Aufstrich von Aldi tut auch. Seit ein paar Jahren habe ich mit Wühlmäusen keine Last mehr. Wir hatten den Garten überschwemmt und die Tiere sind alle "versoffen". Aber man kann ja nicht den Garten unter Wasser setzen!!

Es gibt ganz legal bei Westfalia Versand Wühlmausschussgeräte zu kaufen ca.30 Euro! Das hilft nicht auf dauer aber lass sie doch machen doch den Boden schön locker!!!! Ich kenne das Problem!

Ich möchte diese Tierchen ja nicht töten, dachte an was Humanes, Vertreiben, oder Pflanzen die sie nicht abkönnen. Danke für die Antwort

0

Das beste Mittel ist immer noch eine Katze, die zu jagen weiß... mein Kater bringt mir Riesenwühlmäuse, das ist unglaublich!

Aber da gibt es so ein zweijähriges Wolfsmilchgewächs, welches sich im zweiten Jahr aussamt - das mögen sie nicht.

ts.. ts.. ts.. ich glaube nicht das du deinen Kater an 'Liane' weitergibst.

0
@ManfredP

lach Neee, natürlich nicht! Aber so ein begabter Mauser räumt den Garten auf, und wenn da nix mehr wühlt, knöpft er sich die Gärten der Nachbarn vor, und das angrenzende Feld... von dort kommt ja sonst der Mäusenachschub.

Ist also eine wohlüberlegte Investition, so ein Katzentier!

0

Danke für den Tollen Rat,aber wo bekomme ich eine Katze die nicht sofort weg läuft,denn sie sollte sich ja frei im Garten bewegen können. Danke für die Antwort

0
@Hullareifen

Ahem - selbst eine Katze halten????

Oder ganz viel Wolfsmilch pflanzen. LG!

0

haben viele katzen in der gegend, die wollen aber keine wm. kannst mir deine mitze borgen??

0

Leere Flaschen im Garten so vergraben, dass der Kopf herausragt. Bei Maulwürfen soll es helfen, da sie die Geräusche nicht ertragen, die dann durch den Wind erzeugt werden. Vielleicht klappt es auch mit Wühlmäusen.

fütter sie regelmäßig in einer ecke ...und wenn sie sich nach 2 wochen(dann haben sie sich allee daran gewöhnt beim festmahl sind)...

setzt du dich mit ihnen zusammen und bequatschst das ganze mal...lach

nee im ernst es wird mittel geben,aber wenn nicht...lebendfallen funktionieren doch...lg

Wühlmäuse kommen, Wühlmäuse gehen. Sie tun niemandem etwas.

Wenn Du sie tötest, wäre das nicht nur Mord am chancenlosen Mitgeschöpf sondern es vermehren sich die Übriggebliebenen auch noch instinktiv so stark, daß man mehr Mäuse hat als vorher.

Sorge dafür, daß Du sie nicht noch unbeabsichtigt fütterst. Überlege, was Du auf den Komposthaufen tust.

Ansonsten kannst Du nur ruhig bleiben und warten. Bei mir hatte das Warten Erfolg. Ich wartete ca. vier Monate.

Was möchtest Du wissen?