Dieses Jahr sind im Garten Löcher mit 8 cm Durchmesser entstanden und Pflanzen abgestorben, warum?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wühlmäuse. Ratten wühlen sich eher nicht durch die Erde.

Du scheinst schon mehr als eine zu haben, da hilft nur ein professioneller Kammerjäger. Es gibt eventuell im Handel auch Rauchpatronen, die auch der Kammerjäger zum Einsatz bringt, die vertreiben die Maus, aber sie kommt womöglich wieder. Der Kammerjäger fängt sie (hoffentlich) am anderen Ausgang des Baues oder legt Giftköder aus. Die kriegst du eventuell auch im Handel, aber sie killen deine Haustiere auch gleich mit...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, ich würde auch sagen, das können Wühlmäuse sein, die fressen nämlich Wurzeln! Was für uns Menschen giftig ist, macht unter Umständen Tieren nichts aus!
Vor ein paar Jahren haben Wühlmäuse sämtliche Tulpenzwiebeln vom Grab meiner Eltern weggefressen, nur die Zwiebeln der Osterglocken ließen sie außer acht, und dazu war das Grab durchzogen von den Gängen der Wühlmäuse, und da waren auch solche großen Löcher! Von einem Loch ging es gleich in mehrere Gänge, also 'Doppeltüren'!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das schafft locker ein stattliches Einzeltier und das muß keine Ratte sein. Diese Löcher buddeln die Wühlmäuse und ganz einfach sind die nicht mal wieder weg zu bekommen. Die Wühlmäuse..nicht die Löcher..grins.. Ich habe in meinen Garten auch solch ein treues Exemplar. Die macht überall neue Gänge , mittlerweile ist die schon ums Grundstück, natürlich innen, rundherum. Gerne unter Hecken und zu meiner größten Freude in diesen Jahr das erste mal direkt in den Rabatten! Das die Wurzeln anfressen wußte ich, aber meine, ich kann sie mittlerweile so nennen, hat sich daran noch nicht vergriffen! Der Schaden in der Rabatte hält sich also noch in Grenzen, mal drauf getreten und gut is.. Aber Maulwürfe auf den Rasen sind dann nicht zu toppen. Ich glaube das da wirklich nur ein Gift helfen kann. ich bin völlig dagegen und ich möchte dies auch nicht tun, aber es gibt Grenzen und wenn die dann noch anfängt aus Lust und Laune alles kaputt zu fressen...grrrrr..... Wenn du gut drauf bist, kannst du dich ja mit einer Mißtgabel bewaffnen und an einen ihrer Ausgänge stellen..Vieleicht landest du ja den Treffer! Autsch..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Löcher können von Wühlmäusen stammen (der Größe nach aber eher von Ratten). Dass die allerdings an die (giftigen?) Forsythien gehen oder an Pfingstrosen, ist mir neu. Sie bevorzugen eher Obstbäume, vor allem Birnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,muß zu meiem Erstaunen lesen,daß sich Ratten nicht durch die Erde wühlen......... Ratten wühlen sich überall durch,man muß ihnen nur genug Zeit lassen. Hatte das gleiche Problem-es sind die Pflanzen unterwühlt worden und dann ist der Wurzelschluß nicht mehr gegeben und die Pflanze geht ein. Die Ratten bekommst Du nur durch Gift weg-hol Dir nen Kammerjäger.Ich hab zu lange gewartet und die Ratten haben sich dann irgendwann ein Loch durch die Wand gefressen und saßen munter auf der Fensterbank und haben mein Vogelfutter gefressen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich tippe auf mäuse. die machen solche löcher und es gibt arten die wurzeln fressen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?