Was kann ich gegen das freche Nachbarskind tun?

9 Antworten

Warum stehst du nicht einfach drüber. Ist doch nur ein 6jähriges Kind.

Deine Frage ist sehr schwer zu beantworten, denn du sagst nur er sei frech (was heisst das denn näher), altklug.....naja auch irgendein Schlagwort das nicht näher definiert wurde. Verstrickt dich in Diskussionen....tztztz nicht dein Ernst oder??? Fünf Jahre!!! Was diskutierst du denn da??? Also irgendwie hört sich das für mich an, als ob DU nicht in der Lage bist dich dem kleinen gegenüber klar abzugrenzen. Nach dem Motto da kommt wieder der freche, altkluge Kerl, bei dem seine Eltern nicht in der Lage sind ihn zu erziehen. Setz Grenzen, du bist erwachsen und musst das können. Er kann es noch nicht und du begibst dich immer wieder auf seine Ebene wenn du dich auf solche Spielchen einlässt.

dein text ist absolut keine passende antwort auf seine frage
du bist außerdem nicht in der position ihm einen sinnlosen vorwurf zu machen, denn du bist nicht seine mutter (auch wenn sich das so anhört) die ihn schimpfen muss, weil er sich nicht artgerecht durchsetzen kann-> deshalb sucht er auch hilfreiche antworten um letzteres zu vermeiden!

0

Wie wär's mit ignorieren. Da sollte man als Erwachsener eigentlich drüberstehen. Der verliert die Lust schon ganz alleine!

Wieso ist die jüngere Generation so "anders" geworden?

Ich sehe immer mehr Kinder im Alter von 12 bis 15 die immer frecher werden und sich wohl nicht mehr richtig benehmen können. Ich denke viele wissen was ich meine. Warum ist das so?

...zur Frage

Ich provoziere gerne Menschen , bringe sie in unangenehme Situation und bereue es anschließend...Was tun?

Hallo Community

Ich habe ein Problem... Das liegt darin , dass ich gerne Menschen provoziere und eine eher sadistische Ader habe....Dann eskaliert die Situation meistens und ich bereue es stark...Ich bin nur in Streitigkeiten verwickelt...

Die Sache ist....Wenn der Tag beginnt und ich mit Menschen/Freunde unterwegs bin , nehme ich mir fest vor , mich zurückzuhalten....Dann wird es aber meist langweilig .... Wenn dann noch die Situation Möglichkeiten bietet "anzugreifen" , tue ich das meist....Und das UNBEWUSST....Im Nachhinhein bereue ich es dann...Und denke mir :"wie ist es dazu gekommen"....

Ich war schon als kleines Kind immer so....Keiner konnte mich leiden...Habe immer Prügeleien angefangen....Den Moment genieße ich zwar bei Streitigkeiten (habe ein großes Ego) , aber im Nachhinein bereue ich es...

Habt ihr Tipps? Ich sehe es ja ein , dass es falsch ist....Ich habe es langsam satt mir Feinde zu machen

...zur Frage

Was ist mit den Eltern los heutzutage?

Man wird ohne Grund beleidigt, freche Antworten. Jemand stellt eine Frage, man beantwortet die und man wird sofort als Idiot usw beschimpft.

Ich meine es ehrlich was machen die Eltern?

Mir wird es langsam scheiß egal was die Polizei sagt, ich bin 22 Jahre alt und kein kleines Kind mehr um mich als Hsohn von einem 12 Jährigen beschimpfen lassen. Die Eltern erziehen die Kinder nicht und ich soll mir sowas gefallen lassen? Früher wo man eine Klatsche bekommen hat von einer älteren Person hatte man dieses Problem nicht. Man ist nie auf die Idee gekommen frech zu älteren zu sein. Jetzt kann man keine Klatsche vom Lehrer bekommen und jedes Kind wird abnormal frech. Langsam hab ich das Gefühl dass man wieder die Kinder klatschen muss.

...zur Frage

Erziehung will das Gegenteil von dem, was das Kind will?

Anna Freud:" Schritt für Schritt will die Erziehung das Gegenteil von dem, was das Kind will, zu jedem Zeitpunkt erscheint ihr der Gegensatz zu der beim Kind vorgefundenen Triebregung als das Erwünschte".

Sie geht hierbei auf die psychosexuellen Entwicklungsphasen bei Kindern ein. Zum Beispiel möchte das Kind weiter gestillt werden, jedoch wird es nach einiger Zeit dazu erzogen, aus einer Flasche zu trinken.

Glaubt ihr das stimmt, oder seht ihr das eher kritisch? Meiner Meinung nach will die Erziehung ja nur das Beste für das Kind und nicht alle seine Triebregungen unterdrücken...

Danke schon mal für Antworten.

...zur Frage

Verleumdung durch Nachbarin?

Hallo An Alle,

Ich habe hier viele Artikel gelesen und musste feststellen ,dass leider viele wegen bösen Nachbarn Ihre Lebensqualität leiden lassen "müssen". Auch ich gehöre leider dazu und weiß wirklich nicht mehr was ich tun soll. vor über 3 Jahren habe ich mir mit meinem ersparten eine Eigentumswohnung in einem 6 Parteien Haus gekauft und bin voller Vorfreude, endlich ein Eigenheim zu besitzen eingezogen. Ich bin allein erziehend und habe einen Sohn. Im Haus sind einige Familien mit Kindern, war also auch optimal für mich. Am Anfang war auch alles super, die Nachbarn wurden begrüsst, Sonntags wurden Zucker oder Kaffee ausgeliehen, alles Bestens. Nach ca. 3-4 Monaten ging es los. Eine Nachbarin, gute 50 fing an mich zu stallen. Ich konnte es mir nicht erklären und um meinen Sohn nicht zu beunruhigen habe ich es einfach ignoriert. Gute 6 Monate hat das gedauert und es wurde immer schlimmer. ich wurde als Schl...beschimpft, angerempelt und zum Schluss ist es eines Abends im Treppenhaus eskaliert. Ich wurde vor meinem Kind angespuckt und wüst unter der Gürtellinie beschimpft. Daraufhin habe ich Anzeige erstattet. Erst da habe ich erfahren, dass die Dame mich als Geliebte Ihres Ehemannes sah und das auch in der Nachbarschaft wirklich jedem erzählte hatte. Ich war wie vor den Kopf gestoßen. Es war wirklich schrecklich, vor allem weil ich alleine war mit einem Kleinkind. Auszug war schwer wegen der finanziellen Situation. Bei der Gerichtsverhandlung wurde Sie für Schuldig befunden und kam mit einer Geldstrafe davon. Sie ging in Revision. Die zweite Gerichtsverhandlung verlangte von Ihr eine Geldstrafe und eine Entschuldigung, welches sie dann salopp im Gerichtssaal äußerte. Die letzten Monate war Ruhe. Mein Kind traute sich wieder raus und ich ging inzwischen auch schon normal im Treppenhaus. 2 Jahre lang bin ich immer nur schnell gelaufen um niemandem zu begegnen. Heute früh entdeckte ich eine aufgerissene Packung Sauerkraut in meinem Postkasten. Es war alles versifft. Ich habe die Packung Sauerkraut auf die Postkästen gestellt und einen Zettel mit meiner Meinung zu diesem Terror geschrieben. Gleichzeitig habe ich auch den Hausverwalter informiert. Ich bin wirklich verzweifelt. Meine Wohnung ist frisch renoviert, mein Kind geht quasi um die Ecke zur Schule und Geld habe ich auch keins mehr zum Umziehen. Ich fühle mich total unwohl in meinem eigenen Heim, muss das aber durchstehen. Gott weiß wie...vielleicht kann mir ja hier einer Rat geben wie ich das packe...vielen Dank schon mal im Voraus..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?