Was kann ich für eine Hundebetreuung verlangen?

2 Antworten

Hallo,

erstens solltest du bedenken, dass es beim Gassigehen nicht damit
getan ist, mit dem Hund, gemeinsam mit deinem Hund, an der Leine durch die Gegend zu laufen. Auch beim Gassigehen muss der Hund "erzogen" werden - bzw. auf die bereits erlernte Erziehung geachtet werden (nicht an der Leine ziehen, kein Kontakt zu anderen Hunden, etc. pp.) Hunde haben sehr schnell raus, bei wem sie sich was erlauben können. Das ist überaus schwierig, wenn man gleichzeitig mehrere Hund führt.

Und diese müssten sich ja auch tatsächlich verstehen. Zwei Hunde stellen auch an dich ganz andere Anforderungen als nur ein Hund.

Es kann immer auch zu gefährlichen Situationen kommen, z.B. der Hund wird von größeren Hunden angegriffen etc.

Wenn dir jemand Geld für das Gassigehen bezahlt, erwartet er i.d.R. ,
dass der Hund auch ausgelastet wird (körperlich als auch geistig) - das
muss man können und wissen, wie es geht.

Und dann kommt noch etwas ganz Wichtiges dazu:

Wirst du dafür bezahlt, dann ist diese Tätigkeit NICHT über die
Hundehaftpflicht des Halters versichert. Du selbst bist für den Hund
verantwortung und müsstest für alle Personen- und auch Sachschäden
aufkommen, die passieren (können). Auch für eventuelle Verletzungen
(oder schlimmeres) beim Hund.

Deshalb müsstest du auf jeden Fall eine Hundesitterhaftpflicht abschließen.

Dass du so etwas ohnehin nur mit Erlaubnis deiner Eltern machen dürftest, versteht sich von selbst.

Und die Bezahlung ist sicher nicht "vom Hocker reißend". Wenn du überlegst, wie viele erwachsene Menschen eine schweren Beruf ausüben, für den sie eine Ausbildung gemacht haben - und trotzdem nur BRUTTO 8,50 Euro Mindestlohn dafür bekommen, dann frag dich mal, was für ein Hundeausführen (wobei du ja ohnehin mit deinem eigenen Hund gehst - es also kaum zusätzlicher Aufwand für dich wäre) gerechtfertigt wäre: sicher nicht mehr als 2 - 3 Euro in der Stunde.

Gutes Gelingen

Daniela

Kommt auf Deine Qualifikation an. Was kannst Du denn? Bist Du Hundetrainer? Kennst Du Dich überhaupt aus mit Hunden? Kannst Du auch große und wilde Hunde nehmen oder nur brave Pudel? Gehst Du mit denen auch Gassi oder bespaßt Du sie zu Hause? Das sind ja alles Kriterien.

Hier gibt's Richtwerte: https://www.betreut.de/stundenlohn-tiersitter

Die Preise dieser Seite finde ich aber sehr überzogen. Wenn man überlegt, wie viele erwachsene Menschen, mit Ausbildung, einem Vollzeitberuf nachgehen, der auch körperlich belastet - und dafür lediglich einen Mindestlohn von BRUTTO 8,50 Euro bekommen - dann steht das sicher in keinstem Verhältnis zum Hundeausführen.

Aber eben alles eine Frage der freien Marktwirtschaft.

2

was verlangt ein maler beim austreichen pro quadratmeter?

Was verlangt der da so ungefähr? hab grad im internet bissel geuckt jeder sagt zahlen die ich mir net vorstellen kann bzw eine seite da dachte ich entweder ist das nen maler deluxe oder ich weiß auch net.

Also wenn man ein Raum einfach weiß streichen lässt und sonst nichts.

hab da gelesen gibt welche die verlangen mit material,mwst, aufwand 2,50€ pro quadratmeter. Da denk ich mir wow wie günstig da kauf ich mir ja farbe schon fast teurer :D na würde dann in meinen fall mit ca 50m2 nur 125€ kosten. Und arbeitszeit wären ca. 3 stunden.

dann der gipfel habe ich bei ner anderen seite gelesen das sie schon mit 9€ rechnen muss das sowas kosten könnte.

Ja und dann für 50m" fast 500€ verlangen finde ich mal wieder übertrieben.

Also was is den ca der durchschnitt für sowas? weil kann mir das net vorstellen habe mir sowas in 200-300€ vorgestellt aber keine 120 oder mehr als 400€ für ein so ein popliges zimmer das wenn man schnell is 2 stunden dauert.

...zur Frage

Arbeitszeiten im Nebenjob unter der Woche?

Hi erstmal,

zurzeit arbeite ich nebenher als Verkäufer in einer Bäckerei. Ich habe mich dort beworben, um etwas Taschengeld zu verdienen (& mein Auto zu finanzieren). Ich mache zur Zeit mein Abitur und habe in der Bewerbung erwähnt, das ich unter der Woche gerne arbeiten komme. Nun bin ich dort seit einigen Monaten angestellt und werde hauptsächlich nur Sonntags eingetragen oder eben garnicht. Dementsprechend kann ich auch kaum was verdienen. Ich will weniger am Wochenende und dafür mehr unter der Woche arbeiten, da mir das zeitlich besser passt. Die Bäckerei ist zugleich Cafe und Bäckerei, hat also immer von 6- ca 18Uhr auf. Wie kann ich mit meiner Vorgesetzten reden und ihr klar machen, dass ich mehr arbeiten will. Ich habe das Gefühl das ich dort nur ausgenutzt werde und kaum Verständnis mir gegenüber aufgebracht wird. Kann ich zum Beispiel an einem Tag nicht, wird mir indirekt faulheit vorgeworfen. Finde das geht garnicht. Also nochmal die Frage:

Kann ich als Aushilfe etwas flexibleres als Wochenarbeit verlangen?

...zur Frage

Wo kann man sein Tier im Notfall kostenfrei unterbringen, wenn der Besitzer kein Geld hat?

Zur Zeit hab ich ein echtes Problem, denn eine Klientin muss Ende Oktober zu einer Reha und kann da ihren Hund nicht mitnehmen. Die Klientin hat gar kein Geld um den Hund in eine Pension zu geben oder in ein Tierheim. Sie ist schon älter und hat keine sozialen Kontakte.Ich selber habe Katzen und kenn auch niemanden, der den Hund für die Zeit nehmen kann. Im Internet hab ich bisher auch nicht gefunden. Habe schon beim Tierarzt und Tierheime angerufen..Kostenlos ist nicht. Es sind 3Wochen und somit würde ein Betrag von um die 210 Euro entstehen. Den kann ich nicht eben mal so verschenken. Es ist aber total wichtig, dass meine Klientin zur Reha geht! Hoffentlich hat jemand einen guten Tip für mich. Ich Danke schon jetzt.

...zur Frage

Wie viel Geld soll ich nehmen als Hundesitter?

Hallo!
Ich brauche mal Rat von Anderen, die eventuell mehr Erfahrung in dem Bereich haben als ich oder meine Freunde.

Seit ca. drei Wochen bin ich Hundesitter (Montags, von 7-16/17 Uhr) für eine Labrador Hündin (9 1/2 Jahre). Ich hatte die Süße bisher zwei Mal, hat auch alles super geklappt, der Hund ist extrem pflegeleicht.

Meine Erfahrungen:
Ich komme aus einer Familie mit Hunden. Ich bin mit einem Rottweiler-Riesenschnauzer Mischling und Zwergpudel aufgewachsen, außerdem informiere ich mich auch in meiner Freizeit gern über Hunde, einfach weil das meine absoluten Lieblingstiere sind.
Ich weiß wie man Hunde am Besten erziehen sollte, worauf man achten sollte um diese nicht unnötig zu stressen (oder sogar unwissentlich zu quälen! Beispielsweise bei zu heißem Wetter eine riesen Runde machen, weil man einen sehr aktiven Hund hat, obwohl diese schnell überhitzen könnten), viel über die Ernährung, etc. Mich interessiert die Haltung eines Hundes allgemein. Ich plane auch in der Zukunft einen Hund zu haben.

Bisher habe ich quasi kein Geld verlangt (10€), einfach weil mir der Hund schon Lohn genug ist.

Das "Problem":
Die Besitzerin hat mich jetzt aber gefragt, ob ich die Hündin auch mal für 6 Tage am Stück und 5 Tage am Stück haben möchte - übers Wochenende und in die Woche hinein. Bisher hatte ich nur gesagt, dass ich bereit wäre, die Labrador Dame auch übers Wochenende zu nehmen, obwohl ich Samstags noch arbeite.

Erstmal vorweg: Ich würde die Hunde Dame sehr gerne nehmen! Jedoch weiß ich nicht wieviel Geld ich verlangen soll aus folgenden Gründen:

  1. Ich bin Studentin. Ich müsste dementsprechend sicher stellen, dass der Hund nicht länger als 5 Stunden allein ist (so ist das mit der Besitzerin abgesprochen!). Ich persönlich würde versuchen mehr als 3 Stunden nicht zu überschreiten. Jedoch überschneiden sich meine Veranstaltungen von der Uni mit der Betreuung, deshalb müsste meine Mitbewohnerin zwischenzeitlich aufpassen.
  2. Ich müsste meinen Tagesplan umstrukturieren (füttern, spazieren gehen, etc. muss beachtet werden)
  3. Es ist übers Wochenende, ergo kann ich nicht mal eben zu meiner Familie fahren (auch wenn ich mit Hunden aufgewachsen bin, mein Vater findet Hunde gar nicht toll) oder in eine andere Stadt fahren, weil ich den Hund schlecht überall mitnehmen kann.
  4. Von der Uni aus habe ich jetzt eine Forschungsarbeit vor mir der ich in den nächsten Wochen viel Aufmerksamkeit schenken muss und weshalb ich auch oft länger nicht Zuhause sein werde. Ich könnte die Hündin mitnehmen, ist dennoch einschränkend.

Aus diesen Gründen komme ich auf keinen richtigen Betrag. Ich möchte nach wie vor günstig bleiben, weil es mir auch sehr um den Hund geht, andererseits möchte ich jetzt auch nicht einen fremden Hund zugeschoben kriegen, weil ich ja so wenig Geld nehme.

Wie viel Geld würdet ihr gerechtfertigt finden? Ich pendel derzeit bei 30€ am Tag, wenn Futter übernommen wird.

Danke für eure Meinung und euren Rat ♥

...zur Frage

Schlecht bezahlte Arbeit annehmen?

Hallo ihr Lieben, bitte um ehrliche Meinungen. Ich habe mein Studium vor kurzem erfolgreich beendet, kann aber erst im Spätsommer nächsten Jahres mit einer Beamtenstelle bei einer Behörde anfangen. Ich habe während meiner Studentenzeit mehrere Jobs angenommen, da ich in meiner Familie keine finanzielle Unterstützung habe und habe es sogar geschafft Rücklagen zu bilden. Da ich mietfrei lebe und auf Honorarbasis in einem Sprachinstitut arbeite, ist für meine finanzielle Sicherheit im Grunde gesorgt. Mein Problem: Ich langweile mich und würde gerne mehr Geld verdienen für eine Immobilie in der Zukunft. Ich könnte spontan nächste Woche an einer Tankstelle anfangen, sogar Vollzeit, allerdings für 8,30 Euro Brutto. Verhandeln natürlich versucht, zwecklos. Arbeitgeber sinngemäß: Muss ja froh sein, dass es ab Januar den Mindestlohn gibt! All meine Studentenjobs waren besser bezahlt und beim Probearbeiten habe ich gemerkt, dass die unterschiedlichen Schichten und das große Kundenaufkommen einer großen Tankstelle doch erheblich Stress verursachen. Außerdem müsste ich wegen der flexiblen Arbeitszeit meine gut bezahlte "honorar"-Arbeit vermutlich aufgeben. Weiteres Problem: Es gibt in meiner Kleinstadt nicht sonderlich viele Arbeitgeber und bin nicht sicher, ob ich bis nächsten Spätsommer etwas anderes finde. Würdet ihr die Arbeit an der Tanke annehmen? Stehe zwischen den Stühlen, da ich gerne Geld verdienen möchte, aber ich mich schon beim Probearbeiten schlecht gefühlt habe wegen der für mich geringen Bezahlung. Ich dachte, wenn ich derart ausgenutzt werde, nehme ich die Arbeit an, und kündige, wenn ich etwas anderes finden sollte oder es mir zu dumm wird...findet ihr das dreist, in Ordnung oder würdet es von vornherein lassen?(Anmerkung: An Feiertagen gibt es keine Zulage, selbst bei einem großen fast food restaurant ist dies anders. Wer an Heilig Abend arbeiten dürfte, weil ich keine Kinder habe, wurde schon angedeutet.)

...zur Frage

Sind der 24.12. und der 31.12. ganze oder halbe Arbeitstage?

Sind der 24.12. und der 31.12. ganze oder halbe Arbeitstage? Wie ist die Gesetzeslage? Kann mein Arbeitgeber verlangen, dass ich jeweils einen ganzen Tag Urlaub einreiche?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?