Was ist zwischen Atomen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Kunfilum,

im Prinzip besteht Deine Frage aus zweien.

Auf Deine Titelfrage...

...gibt es mehr als eine Antwort, welche die richtige ist, hängt vom Aggregatzustand des Materials ab, dessen Atome das sind.

In einem Gas gibt es viel Raum dazwischen, der natürlich nicht komplett leer ist, sondern von Strahlung, Feldern etc. erfüllt. In einem Plasma sind auch noch Elektronen dabei. Zudem hören Atome auch nicht irgendwo abrupt auf.

In einer Flüssigkeit oder einem Festkörper ist zwischen den Atomen hingehen kaum Platz, speziell in Gitterstrukturen. Bewegung von Atomen findet dort hauptsächlich in Form von Gitterschwingungen statt, deren Energie ähnlich wie bei elektromagnetischen Wellen in Portionen vorliegt, den sogenannten Phononen (Schallquanten).

Die Frage im Text...

...wird wohl unterschiedlich beantwortet werden; einig wird man sich darüber sein, dass es dort elektromagnetische Felder gibt - sie binden die Elektronen an den Atomkern.

Aus der Quantenphysik weiß man, dass ein Elementarteilchen durch die sog. Wellenfunktion ψ beschrieben wird.

Manche halten ψ für eine Art bloßer Rechnenhilfe und das ,,eigentliche" Elektron für einen geladenen Punkt, und |ψ|² gebe die Wahrscheinlichkeitsdichte dafür an, wo es sei.

Das Gros der Anhänger der sog. Kopenhagener Deutung würde eher von |ψ|² als der Wahrscheinlichkeitsdichte sprechen, das Elektron an einer bestimmten Stelle zu lokalisieren. Das ist nicht das Gleiche, denn es macht keine unüberprüfbare Aussagen darüber, wo das Teilchen ,,wirklich gewesen sei".

Es kann ebensogut tatsächlich überall gewesen sein, weil es gar kein Pünktchen, sondern eine elementare Anregung eines Feldes ist, das sich tatsächlich wie eine Welle verhält; da es jedoch elementar ist, kann es nur als Ganzes registriert werden.

Trifft es also auf ein Detektor - Array mit etlichen Einzeldetektoren von je100% Efficiency, wird genau einer davon ansprechen; welcher das sein würde, war vorher nicht nur unbekannt, sondern auch unbestimmt, allerdings mit durch |ψ|² ungleich verteilten Chancen.

Das halte ich für wesentlich plausibler als die ,,Pünktchen"-Vorstellung. Reine mathematische Hilfsmittel steuern nicht reales Verhalten.

So gesehen bildet jedes Elektron Ende stehende Welle im Atom und ist dort quasi überall mit Ausnahme der Knotenflächen.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung
 - (Physik, Atom)

Danke für den Stern.

0

Das Vakuum ist gefüllt mit Energie-Feldern. Insbesondere wird das durch die Quantenfeldtheorie beschrienben. Energie kann als Materie ausgefrieren oder als solche weiterbestehen.

Eben das, "Leere" zumindest materielle Leere......

so genau weiß man das noch nicht großteils aber leere

Eine Art Kleber, der die Quarks zusammenhält.

Der ist in den Atomkernen.

0

Was möchtest Du wissen?