Was ist zu empfehlen? Microfaser oder Daunenbettdecke?

9 Antworten

Microfaser ist leicht, atmungsaktiv und pflegeleicht. Daunendecken werden mit der Zeit unförmig, wenn die Federn sich zu Klumpen zusammen ballen, sind in der Reinigung wesentlich teurer und aufwendiger, und für mich persönlich unbequemer. Daunen kommen für mich nicht mehr in Frage.

Ich habe eine Mikrofaser Duo Bettdecke gekauft weil bei der Daunendecke nur noch Kiele darin waren. Würde nie mehr eine andere als Mikrofaser nehmen! Leicht, im Sommer kühlend und im Winter wärmend. Sehr leicht zu waschen. Und erst der Preis. Bin begeistert.

Bettfedern klumpen nicht, wenn man sie täglich aufschüttelt - was man sowieso mit jeder Decke tun sollte. Wenn man sie regelmäßig an der frischen Luft auslüftet, braucht es nicht oft eine spezielle Reinigung. Und schließlich kann man Daunendecken auch selber waschen, mit speziellem Daunenwaschmittel, und dann ab in den Trockner (paarmal) oder auf die Wäschespinne, öfters aufschütteln, fertig!

Ich persönlich kann mir nicht vorstellen, je auf mein Federbett verzichten zu sollen. Im Sommer Wildseide, ahhh!

Was möchtest Du wissen?