Was ist sicherer Propellerflugzeug oder Flugzeug mit Turbine?

5 Antworten

Von der Sicherheit her gibts da keine großen Unterschiede. Die Propellermaschinen sind normalerweise einfacher zu bedienen. Einmotorige Flugzeuge sind etwas unsicherer als Flugzeuge mit mehreren Triebwerken, weil halt kein "Reservemotor" vorhanden ist, wenn einer ausfällt.

Schneller sind definitiv die Turbinenflugzeuge und lauter sind die auch.

Was willst du zu Start und Landung wissen? Flugzeuge, die auf hohe Reisegeschwindigkeiten ausgelegt sind, müssen bei Start und Landung auch schnell sein. Flugzeuge, die eher eine langsame Reisegeschwindigkeit haben, sind bei Start und Landung langsamer.

Sicher ist jeder Antrieb. Sonst würde ein Flugzeug nicht zum Verkehr zugelassen werden. Wenn du von Propeller sprichst, kommt es darauf an, wie der/die Propeller angetrieben werden. Da gibt es Kolbenmotoren und Turbinen. Erstere werden eher aus Kostengründen in der Privatfliegerei verwendet. Propellerturbinen (Turboprops)findet man dann eher ab der Geschäfts- und gewerblichen Luftfahrt bei etwas größeren und schnelleren Maschinen. Letztendlich sind die modernen sog. Düsenflugzeuge (Business-Jets, Passagierflugzeuge u.a.) auch mit einer Art Propellerturbine (Turbofan) ausgestattet. Nur dass hier der herkömmliche Propeller durch einen Fan (ähnlich Ventilator) in einer Ummantelung ersetzt ist. Man sieht diesen Fan, wenn man vorne in das Turbinentriebwerk blickt. Turbinen sind etwas ausfallsicherer, weil dort weniger drehende Teile als beim Kolbenmotor verbaut sind. Auch sind Turbinen bauartbedingt wesentlich leistungsfähiger als Kolbenmotoren. Bei herkömmlichen Kolbenflugzeugmotoren liegt die maximale Leistung unter 400 PS. Damit könnte man kein Passagierflugzeug bewegen.

Ein Kolbenmotor (Propeller) ist unsicherer, da dort ein Kolben hin- und Hergejagt wird, wobei viel Reibung entsteht, was auf lange Zeit Materialmordend ist. Bei einer Turbine dagegen läuft alles rund, weswegen diese Zuverlässiger sind.

Was möchtest Du wissen?