Was ist Pragmatismus? Kurz, bündig, und für blöde verständlich bitte.

12 Antworten

Der Pragmatismus (von griech. pragma „Handlung“) bezeichnet eine philosophische Grundhaltung, die das Erkennen und die Wahrheitsbildung eng mit den Handlungen, die in der Lebenswelt ausgeführt werden, verbindet und in der gelebten Erfahrung Gründe für Theoriebildungen und deren Veränderungen im Laufe der Zeit findet. Eingeführt wurde der Begriff im Jahr 1898 in einer Vorlesung von William James, der jedoch ausdrücklich Charles Sanders Peirce (1839–1914) als den Begründer dieser Philosophie benannte und auf dessen Veröffentlichungen im Jahr 1878 verwies. Da die Lehre des Pragmatismus jedoch von mehreren anderen Autoren in einer Form verwendet wurde, die mit der ursprünglichen Definition des Erfinders nicht übereinstimmte, benutzte Ch. S. Peirce später das Wort Pragmatizismus, um seine Lehre zu bezeichnen. Weitere Vertreter des Pragmatismus sind Ferdinand Canning Scott Schiller, Josiah Royce, George Herbert Mead und insbesondere John Dewey sowie in der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts Willard Van Orman Quine, Hilary Putnam und Richard Rorty.

Wie bei anderen philosophischen Strömungen ergeben sich für die einzelnen Positionen einige grundlegende Gemeinsamkeiten in den Auffassungen, bei der Betrachtung der Einzelheiten zum Teil jedoch erhebliche Unterschiede. So vertraten Peirce und Royce idealistische Positionen, während James, Schiller und Dewey als Empiristen einzustufen sind. Quine vertrat eine stark analytische und zugleich skeptische Position, während Rorty vorwiegend mit einer relativistischen Haltung verbunden wird. Putnam wiederum vertritt eine Philosophie mit größerer Nähe zu Peirce und James, hat aber zugleich ein erhebliches Gewicht in der Diskussion zur neueren Philosophie des Geistes.


Niklaus  21.06.2007, 17:17

Quelle: Wikipedia :-)

0
Montekarlo 
Fragesteller
 21.06.2007, 17:23

Das hab ich schon gelesen! Danach kam ich hierher, um mir die Version für blöde (siehe oben) einzuholen.

0

Lösungsbezogenes, ideologisch freies Denken, Enscheiden und Handeln! Unabhängig von philosophischen, religiösen und politischen Vorstellungen und Dogmen! Und nun noch ein wenig Werbung in eigener Sache. Wer eine Firma der Veranstaltungstechnik sucht, die für pragmatische Lösungen steht, folgt diesem Link: http://www.sound-work.de/.

 - (Philosophie, Prag, Pragmatismus)

Jemand handelt pragmatisch, wenn er es nur auf die Funktion absieht - soll heissen, es geht nur darum, dass etwas oder jemand seiner Funktion gerecht wird. Das ganze Drumherum spielt keine Rolle - Hauptsache, es oder er funktioniert. Beispiel: Ich habe ein Handy, welches ich mir zugeschnitten auf meine Bedürfnisse gekauft habe. Ganz genau klappt das nie, weil die meisten Handys viel mehr Funktionen bieten, als ich eigentlich wirklich brauche. Aber wenn es denn so wäre, dass das Handy auf meine Bedürfnisse zugeschnitten wäre, würde mich weder die Farbe, noch sonst etwas interessieren - nur das, was ich eben damit machen kann und will. Genau das wäre pragmatisch - eben rein darauf zugeschnitten, was ich damit machen will (es muss so funktionieren, wie ich es will).

Pragmatismus ist die Grundhaltung, alles auf die handelnden Menschen zu beziehen und nach den praktischen Folgen zu beurteilen. Ideen sollen nützlich oder gut sein, um mit den Gegebenheiten zurechtzukommen. Dies bedeutet eine Bewährung in der Praxis. Der Gegensatz sind philosophische Richtungen, die feste, unabhängig von Handlungen als richtig erkannte Ideen vertreten.

Pragmatismus ist eine bestimmte Art des Handelns (Aktion). Man handelt pragmatisch wenn er keine staren Prinzipien anwendet, sondern seine Handlung der gegebenen Situation anpasst. Beispiel: Mann handelt pragmatisch, wenn er bei einem gegebenen Anlas bereit ist auch Rock zu tragen, wo er doch immer Hose getragen hat, wenn er als Schotte wahrgenommen werden will.


MaruschaL  29.12.2010, 13:54

... oder man überquert den Fluss gewöhnlich mit einer Fähre oder Boot... ist aber mit auch mit Floß oder auch mit einem Helikopter zufrieden... unabhängig davon was Leute dazu sagen... (wenn man mehr Aktion haben will wählt man Floß... wen man es schnell haben will nimmt man halt den Heli) Der pragmatische Mensch "streckt sich nach der Decke" ;))

0