Was ist Mystik?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo nochmals

Mein eigenes Buch, der junge Sadhaka von Sibylle Dapp, das bin ich, kann Dir helfen die Mystik des Yoga zu verstehen, Verlag fabrica libri!

Du kannst Dich im Islam mit den Derwischen befassen, durch ihre Tänze nahmen sie mit Gott Verbindung auf.

Dann die Techniken der Yogis, aber bitte kein Dehnen und Strecken, Yoga besteht hauptsächlich aus Meditation und Pranayama Techniken. Dazu empfehle ich Dir mein Buch, wie oben beschrieben.

Im Christentum findest Du Hinweise zur Meditation und Mantra über das unablässige Gebet, ein gutes Buch dafür ist: Die aufrichtige Erzählung eines russischen Pilgers!

Im Islam gibt es gute Quellen über Ibn Arabi, Al-Hallay, Hasan aus Basra, Raben al-Adawiya, Abu Yazid-e Bestami. Die wichtigsten und grössten Heilige ist Al-Hallay gesprochen wird es Al-Hallatsch. Er ist der grösste Erleuchtete und seine eigene Geschichte ist sehr spannend. Er selbst erreichte die göttlich Erleuchtung durch Meditation.

Hinduismus: Paramahansa Yogananda, Gandhi, Swami Shivananda,

Christentum: Jesus natürlich er war Mystiker, Hildegard von Bingen, Franz von Assisi, Gregor von Nyssa, Juliana von Norwich, Meister Eckhard. Sie alle erreichten die Gotteserleuchtung durch Meditation und durch das unablässige Gebet = Mantra.

Themen welche wichtig sind in Deiner Recherche wären:

Die Kostbarkeit der von Gott geschenkte Zeit.

Die Wirkkräfte der Seele.

Das unablässige Gebet: Herr Jesus Christ erbarme dich meiner! Es ist das wichtigste Mantra im Christentum.

Weiter solltest Du wissen, dass um die Erleuchtung zu erlangen, die Oszillation des Gehirns verfeinert werden muss, das geschieht durch die Meditation.

Wenn Du mir Deine Mail Adresse sendest, dann kann ich Dir Unterlagen überweisen, was in der Meditation im Gehirn geschieht und wie die Menschen Gotterleuchtet werden! 

Sibylle

Meine Mailadresse lautet: Sibylled@bluewin.ch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Mystik geht es um intensive Versenkungen des Menschen mit der unsichtbaren Welt , je nach dem wo der Mystiker bestrebt ist hinzu wollen . Seine inneren Erlebnisse dabei kann meistens ein Außenstehender nicht begreifen , es sei denn , man vertieft sich in die selbe Richtung . 

Die inneren Erlebnisse sind nicht gesponnen . Sie sind Realität . Das kommt , weil der Mensch Geist , Seele und Leib hat und die sind miteinander fest verbunden . In diese Einheit nimmt die Dimension der unsichtbaren Welt ( die auch Realität ist ) Einfluß , je nach dem , in welcher Richtung  man sich öffnet . 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo

Mystik ist die Spiritualität der Religionen. Es sind die Methoden zur Vereinigung mit Gott!!!

Mystiker gibt es im Islam, (Sufis) Christentum (Mystiker), Judentum (Mystiker), Hinduismus (Yogis) alle die in Klammern genannten sind Mystiker. 

Sie gehören zu jeder Religion der Welt. Mystiker sind Menschen welche Gottesverwirklichung anstreben und es meistens auch erreichen, da die Techniken welche sie nutzen wissenschaftlich sind. 

Man sie auch Erleuchtete, das bezieht sich auf ihren Mind, auf ihren erleuchteten Geist und erleuchtete Seele.

Sibylle

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du könntest z.B. etwas machen über Geschichte der Mystik oder Mystik in verschiedenen Religionen, welche Bilder werden eingesetzt, was ist ähnlich, was ist verschieden...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mystik bedeutet, sich auf die Realität Gottes oder generell auf eine andere, höhere Realität einzulassen. Mystik arbeitet viel mit Stille, mit Gebet und Meditation. Vielleicht machst Du mal eine Meditationssitzung oder etwas Ähnliches mit, um Dich auf das Thema einzulassen.

Frag doch einfach mal bei Deiner örtlichen Kirchengemeinde nach.

In Hamburg-Altona gibt es zum Beispiel die Kirche der Stille:

http://kirche-der-stille.de/

Die sind sehr mystisch ausgerichtet.

Du kannst vielleicht auch mal ein Kloster bei Dir in der Nähe besuchen und die Leute da befragen.

Es geht schon um moderne christliche Mystik, oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WhiteShadow1
05.03.2016, 18:03

Es geht um die Mystik im mittelalter. Das problem ist dass ich eine schriftliche Ausarbeitung machen soll von 6-8 Seiten aber weis nicht worüber ich so viel schreiben soll. Hab jetzt das Referat so aufgebaut was mystik bedeutet, dann die Entstehung der Mystik im mittelalter bei der es mehrere Vorraussetzungen gibt diese zu erreichen, dann bedeutende Mystiker : Hildegard von Bingen und franz von Assisi
Damit komme ich aber nicht auf die vorgegebene Anzahl an Seiten

0

Das sind meist Themen, die mit Religion zu tun haben. Mystiker spinnen ein gefühlsmäßiges Gedankennetz um religiöse Motive, z.B. "Fleisch Christi in der Hostie". Beweisbar ist natürlich nichts. Aber die Gefühlswelt manches Gläubigen mag da "mitschwingen". Wissenschaftler aber können nichts anfangen damit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mystik sind Fantasiegeschichten, die Dinge erklären sollen, die die Menschen nicht verstehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gronkor
05.03.2016, 15:51

Du meinst Mythen.

0

das neueste buch zur mystik ist von peter zimmerling (evangelische mystik)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?