Was ist mit den Frauen heutzutage los?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Zurück zur Frage =P was ist mit den Frauen los ? Ich sehe jetzt nicht schlecht aus , dass wurde mir von mehreren Frauen bestätigt , aber nichts des du trotz habe ich Schwierigkeiten eine Freundin zu finden.

Man kann nicht sagen dass Aussehen alles ist, man kann aber auch nicht sagen, dass Aussehen nichts bedeutet. Man sieht ja Paare, wo der Mann weniger attraktiv ist, als die Freundin. Dahinter stecken häufig eben auch andere Kriterien die auf die Frau attraktiv wirken. (Selbstbewusstsein, Fels in der Brandung, Humor, Status, Verspieltheit... etc.)

"Ich meine es ist heutzutage sehr schwer jemand zu finden der einem gefällt , dabei rede ich nicht einmal vom aussehen der Herzdame =P sonder von der Persönlichkeit her , es tut mir leid aber so manches Mädel ist echt beschränkt um es mal nett auszudrücken und sehr viele auch leider sehr oberflächlich. Da frage ich mich doch ehrlich wo die alten Werte geblieben sind(nichts gegen die Emanzipation , wo bei es auch Frauen gibt die sich nur die Rosinen raus picken.....)"

Du kannst nicht einfach sagen, dass die alten Werte fehlen, oder dass mit den Frauen etwas nicht stimmt. Frauen, genauso wie wir Männer fühlen uns vom anderen Geschlecht aus Gründen angezogen. Wenn sie sich nicht von dir angezogen fühlen würden, jetzt mal angenommen, dann nicht unbedingt, weil ALLE Frauen so schlecht sind, sondern weil vielleicht auch Verhaltensweisen an sich beobachtet werden sollten, die auf Frauen eher unattraktiv wirken (Klammern, Bedrängen, Einschränken, emotionale Abhängigkeit, nur den angepassten, netten guten Freund spielen , Berührungsängste etc.)

"Okay soweit so gut nehmen wir mal an man hat jetzt eine Frau gefunden die einem gefällt, man versteht sich gut (soweit ich das verstanden habe .....) und geht auch mal abends weg, man schreibt ab und zu . Und dann von einem auf den anderen Tag schreiben Sie nicht mehr also ob man egal ist , ich meine was zum Teufel ?! Häää? Was ist da los ich kapier es nicht"

Schreiben = Man liest die Worte des anderen.

Persönlich treffen = Augenkontakt, Berührungen, Stimme, Körpersprache.

Unterschied bemerkt?

"Und da gibt es noch die , denen man alles aus der Nase ziehen muss ich mein komm schon , ist schon klar der mann soll die Frau erobern und sowas ,ist in Ordnung aber was soll das? Ich meine eine Frau darf auch mal gerne den ersten Schritt wagen oder sich auch mal wenigstens bemühen und mal intresse zeigen. Ich mein wenn die Frau kein Bock auf jemand hat soll sie es doch bitte gleich sagen und nicht irgendwie rum drucksen!"
.
Darauf würde ich mich aber nicht verlassen. "Die Frau sollte dies und das tun" bringt dich nicht weiter. Trau dich selbst. Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Ansprechen, Telefonnummer, Daten, Berühren, Küssen - alles das, kann problemlos von dir ausgehen. "Die anderen könnten auch mal was machen" ist verständlich, aber schau dir an wozu es hinführt. Wenn es funktionieren würde, dann würde es funktionieren. Frauen sind im Schnitt passiver und zeigen ihre Signale eher sehr dezent und subtil. 

"Männer haben auch Gefühle , und sowas geht nicht spurlos an einem vorbei wenn man verletzt wird hat man auch hämmungen sich anderen Frauen zu öffnen, nur um dann doch wieder einen Korb zu kassieren"

Körbe sind fantastisch! Denn sie filtern Menschen aus, die uns nicht auf einer Wellenlänge begegnen. Sie zeigen einem, dass der andere nicht an uns interessiert ist. Ist das schlimm? Nein! Dass zeigt doch nur , dass man solch eine desinteressierte Frau doch überhaupt gar nicht will.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BoBLion
04.12.2015, 04:19

Ja stimmt schon aber man kann es doch direkt sagen anstatt jemand so zappeln zu lassen das mach ich doch auch nicht mit Frauen , sowas macht man doch nur fürs Ego ....

0

Erst einmal hab ich mich mega gefreut mal zu lesen das ich und ein paar Freunde nicht die einzigen sind die so denken.

Ich mein ich bin zwar erst 19 und hab auch net probleme etwas zu finden aber das sind immer so kurzweilige sacheb und ich bin ums verrecken nicht der typ dafür.

Ich persönlich hab festgestellt wenn es um sowas einmaliges geht stehen Frau meiner Meinung nach den Männern in nichts mehr nach wenn sie nicht sogar schlimmer sind.

Ich denke oft sind es medien die zeigen ja betrügen wäre nicht so schlimm oder eine Frau bzw auch Mann muss erfahrungen sammeln ohne Ende.
Wo bitte ist das gute alte päärchen was sich treu bleibt und das mal alles zusammen erlebt anstatt mit 10 verschiedenen.

Das mit dem erst kommt interesse und dann pure ablehnung kenn ich zu gut. Da schreibt man ewig, trifft sich und lernt sich kennen und auf einmal haben die nen macker!? Also bitte kann ich 0 verstehen! Mitlerweile kommts mir auch oft so vor als ob Frauen selbst in einer Beziehung schon immer nach was "Besserem" suchen.

Ich hab grad erst eine 3 jährige Beziehung hinter mir und es war genau so das sie mir sagte sie hat keine zeit für eine und nen monat später nen neuen typen. Hallo!? Kann ich einfach nicht nachvollziehen.

Wär cool deine sicht auch nochmal hierzu zu hören

Lg Felix

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BoBLion
04.12.2015, 04:50

Das sehe ich genau so wie du, es kommt mir beinahe so vor als ob Frauen oder "mädels" in deinem aber auch meinem alter einen Schalter im Kopf umlegen und total durch drehen ..... was Erfahrung angeht sowie sammelt man doch erst in einer Beziehung , one night Stands sind auch so gar nicht mein Fall. Sex in einer Beziehung ist der beste ! Naja vielleicht es Es am Anfang etwas holprig aber wenn man sich näher kommt und weiß was der andere will geht es doch richtig zur Sache =P , dagegen ist namenloser Sex nichts gegen. Was deine ex angeht wenn sie mit dir Schluss macht hat sie anscheinend was verpasst, ich meine warum wirft man eine Beziehung einfach weg vor allem wart ihr 3 Jahre zusammen , ich denke das War nur eine ausrede ich kenne sie aber nicht u d will mich da auch nicht so weit aus dem Fenster lehnen , vergiss sie =P trotzdem danke für deinen Zuspruch



1
Kommentar von FiiXxEl
04.12.2015, 04:54

Eben ich denke auch das es in einer Beziehung einfach am besten ist. Das ist alles viel zu oberflächlich geworden. Ich habe auch irgendwie bemerkt das die mädels nach einer Beziehung erstmal unzählige Typen brauchen bevor die eine neue Brziehung wollen sei das aus trost oder was weiss ich aber da läuft doch entschieden was schief!?

0

Spontan würde ich sagen, dass du im falschen Umfeld "jagst". Ich kenne auch ein paar taube Nüsse, aber das ist eher die Minderheit in meinem Bekanntenkreis. Wenn du also recht viele taube Nüsse triffst und ich eher wenige, muss das bedeuten, dass der Durchschnitt irgendwo dazwischen liegt. Folglich könnte ein Wechsel des Umfelds oder ein Einmischen in ein anderes Umfeld dazu beitragen, dass du neue und andere Erfahrungen machst.
Mein Tipp für dich: Studentenparties. Zugegeben, nur weil jemand studiert, muss er nicht zwangsläufig klug sein, aber zumindest beschränkt sind die Leute in der Regel nicht. Zwar gibt es auch oberflächliche Tussies unter den Studenten und je nach Studiengang sieht nicht Jede gut aus, aber wer suchet, wird auch finden ;) ich persönlich habe sogar unter den reinen Maschinenbauerinnen einige Hübsche und Charmante ausgemacht. Dabei gibt es bei den Wirtschaftsingenieurinnen mehr Damen, die zwar relativ hübsch, aber auch unglaublich oberflächlich sind.

Auch muss ich bestätigen, dass es Frauen nicht unbedingt ums Aussehen geht. Sicherlich sollte der Gegenüber kein Ghul oder der Glöckner von Notre Dame sein, immerhin will Frau nicht bei jedem Blick auf den Liebsten mit dem Würgereflex kämpfen, aber zumindest meiner Erfahrung nach sind viele Frauen dazu bereit, beim Aussehen ein paar Abstriche zu machen, sofern der Rest (Sicherheit, Gefühle, Loyalität) das überkompensiert. 

Wie gesagt, erweitere deinen Horizont. Die Leute, die du triffst, werden dich überraschen und stellenweise schockieren, aber es wird dich sicher von deinem Problem der oberflächlichen und beschränkten Mädels ablenken ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast eine klare Vorstellung wie eine Frau zu sein hat, bist da offenbar auch recht festgefahren. Es wird sich nicht jede Frau an der du Interesse hast nach dir und deinen moralischen Sichtweisen richten. Es gibt eben Menschen die finden schneller einen Partner bei den anderen dauert es länger. Das hat auch nichts mit dem Aussehen, mit Beruf oder sozialem Status zu tun. Ein HartzIV Empfänger, Menschen mit offensichtlichen Behinderungen bekommen genauso Partner wie jemand der voll im Berufsleben steht. Es gilt eben den Richtigen zu finden und der wird nicht per DHL Express fix fertig nach Hause geliefert sondern es ist ein steiniger Weg und muss oft einige Enttäuschungen einstecken. In erster Linie liegt es an der eigenen Einstellungen. Je verbissener du an die Sache ran gehst umso schwieriger machst du es dir selbst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BoBLion
04.12.2015, 13:54

Danke für die tröstenen Worte, es ist auch totaler quatsch sich zurück zu lehnen und darauf zu warten das die Frauen zu einem kommen ^^ ich denke du hast recht Ostsee =P

0

Hallo ,

denke mal , daß das nicht unbedingt ein Alter ist , wo man von Frauen oder Männern sprechen kann , weil da doch in den meisten Fällen eine gewisse Reife fehlt .

Das war früher auch nicht unbedingt anders .

was anders war , war , daß man die andere Person respektiert/geachtet hat > > sofern das möglich war . Taube Nüsse gab's immer schon .

Ein wesentlicher Unterschied beim weibl Geschlecht ist allerdings , daß Sexuallität heute eher als Zeitvertreib , Sport , Trophäensammlung betrieben wird . Also mit Zuneigung , Verliebtsein oder gar Liebe nicht mehr viel mit zu tun hat . Entsprechend ist die Einstellung zum > ich sage mal jungen Mann > falls er so weit entwicklungsmäßig (Reife) bereits ist .

Die sozialgesellschaftliche Reife kommt viel über Erziehung . Auch soeine Sache . Aus wirtschaftlichen Gründen gehen beide Elternteile arbeiten seit den Achzigern vermehrt und somit fällt Erziehung flach , weil ganz einfach keiner da ist . Somit suchen sich Jugendliche ihre Verhaltensmuster zusammen . Je nach Umfeld , Hobbys kommt nicht unbedingt was Positives bei raus .

Andersrum ist es ja so , daß junge Männer regelrechte Verhaltensmuster oder Masche entwickeln , um ein Mädchen "rum" zu kriegen . Also dieses Verhalten , was Du an den Frauen bemängelst bereits von Natur aus haben .

das resultiert daraus , daß der Mensch zur monogamen Beziehung gar nicht geeignet ist .

die Wenigsten schaffen das über Jahre/Jahrzehnte im gegenseitigen Respekt und Vertrauen . Arbeiten auch daran 😊

somit könnte man meinen > Alles ist gut ....

Aber > diese Frauen , die Du möchtest gibt es auch noch ..... Mit Herzenswärme , gute sozialgesellschaftliche Grundlage genau wie Männer . Ganz einfach > es gibt immer Familien , die traditionelle Systematik > unter anderem Erziehung > aufrecht erhalten .

Da muß man das Reiskorn suchen

Viel Erfolg 😍 DV

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BoBLion
04.12.2015, 14:03

Danke !

ich denke mal du hast recht sind auch Erziehungswissenschaftliche aspekte bei dir mit drin gefällt mir , naja dann gleibt mir wohl nicht anderes übrig als weiter zu suchen =P

0

In welchem Umfeld suchst Du eine neue Freundin. Arbeitsstelle und Disco?

Erweitere Deinen Blick eventuell mal auf die Frauen, die 4-5 Jahre älter sind. Und suche Dir eine, die clever und unabhängig ist. Wenn es nur ums Geld geht, sei konsequent und renne weg.

Du bist Generation Y. Da könnte Dir Michael Nast über Liebe und Beruf der Generation Y: Generation Beziehungsunfähig  gefallen.

Er schreibt z.B. "Die Frage, was unsere Individualität am treffendsten versinnbildlicht, beschäftigt uns wie keine Generation zuvor. Wir modellieren unser Leben. Wir arbeiten an unserer Karriere, an unserer Figur, und daran, unseren Traumpartner zu finden, als wäre unser Leben ein Katalogentwurf, dem wir gerecht werden wollen. Man entscheidet sich bewusst für Dinge, mit denen man sich einen angemessenen Rahmen für sein Leben zusammenstellt, die richtige Fassung gewissermaßen. Jedes Detail wird zum Statement, das unser Ich unterstreichen soll: Mode, Musikrichtungen oder Städte, in die man zieht, Magazine, wie man sich ernährt – und in letzter Konsequenz auch die Menschen, mit denen man sich umgibt. Wir befinden uns in einem anhaltenden Zustand der Selbstoptimierung. Wir wissen, dass alles noch viel besser werden kann. Bis es perfekt ist. Das Problem mit dem Perfekten ist allerdings, dass man diesen Zustand nie erreicht.

Die Beziehungs- und Bindungsunfähigkeit, von der heutzutage so viel geredet wird, ist nichts anderes als das Streben nach universeller Selbstverwirklichung, nach vermeintlicher Perfektion. Man weiß einfach, dass es irgendwo noch jemanden gibt, der besser zu einem passt, der das eigene Leben sinnvoller ergänzt. Und so richtig bewusst wird es einem, wenn Beziehungsprobleme auftauchen. Man will sich in seinem Selbstverwirklichungsprozess nicht eingeengt fühlen. Nicht abgelenkt werden."

Gruß, Jesch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jeschin
04.12.2015, 07:11

Zusatz: "Viel zu viel mit sich selbst zu tun

Wenn das eigene Ego so groß ist, dass es unseren Partner ausblendet, wird schnell mal verdrängt, dass es in Beziehungen um eine gemeinsame Entwicklung der Persönlichkeit geht. Wenn man in einer Beziehung ist, lernt man sich selbst ja auch noch einmal neu kennen. Man sieht sich aus einer anderen Perspektive. Mit dem Blick des Partners. Er ist sozusagen der Spiegel. So gesehen sind Beziehungen eine gute Möglichkeit, sich als Mensch zu verbessern. Durch einen Blick von außen, denn Selbstwahrnehmung und Außenwirkung gehen selten Hand in Hand. Dieser Prozess führt natürlich immer mal wieder zu Konflikten, und wir sind immer weniger bereit dazu. Aber es ist ja nun mal so: Wer sich ausschließlich auf sich selbst beschränkt, verpasst eben auch alles andere."

0
Kommentar von BoBLion
04.12.2015, 13:59

Da gebe ich dir recht das wär auch ein grund warum sich auch soviele paare scheiden lassen =P

0

Ich stimme allem zu was du geschrieben hast.
Du musst dich einfach gedulden. Irgendwann kommt eine die deine Vorstellungen erfüllt. Ist mir auch passiert.

Such einfach in dem Umfeld wo du dich wohl fühlst. Sportverein, Partys, Internet usw

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer hat jemals behauptet, dass die Partnersuche einfach ist?
Wo steht geschrieben, dass man spätestens nach 10 Dates die Frau fürs Leben gefunden haben muss?
Es gibt kein "Recht" auf eine Beziehung.
Es gab auch schon immer Menschen, die alleine geblieben sind.
Und das lag mitunter an ihnen selbst, an den Umständen, an einer Krankheit, an der Zeit oder anderen Gründen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Freundet Dich an mit dem Zölibat, falls Du deine Sicht nicht änderst.

Mit die Frauen ist nichts los, sie sind Frauen. Ebenso wie Du ein Mann bist, haben sie ihre Verhaltensmuster.

Veni, vidi und vielleicht wenn vidi gut war, vici.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BoBLion
04.12.2015, 05:00

Das hilft mir leider nicht so weiter trotzdem danke Fernando

0

Was möchtest Du wissen?