Was ist größer? Dimension oder Universum?

13 Antworten

"Dimension" ergibt nur kontextbezogen einen Sinn. Von "Dimensionen" im Allgemeinen zu schwaffeln, bleibt Esotherikern vorbehalten ;)

Das Universum ist z. b. eine Raumdimension. Eine Stunden wäre eine Zeitdimension, ein Kilogramm ist eine Gewichtsdimension, ein Meter eine Größendimension, usw.

Und die Steigerungen wären:

Lokal, Regional, National, International, Global, Interplanetar, Interstellar, Intergalaktisch, ...Interuniversal?

  Ich mag sie nicht; diese ===> Michio Kakus. Die im NTV in großen Werbeveranstaltungen die Kosmologie popolarisieren, damit sich im Studium überhaupt noch jemand mit teoretischer Physik befasst bzw. ihre Bücher kauft. Und wenn du dann in ihre Vorlesungen kommst. Dann wollen sie erst mal nix von dir wissen bzw. geben dir schlechte Noten in der Klausur.

   In Wirklichkeit sind es die großen Vereinfacher, die, statt sich in der Forschung einen Namen zu machen, der großen Masse Märchen erzählen.

   Der bloße Augenschein spricht dagegen, dass es irgendwo - na sagen wir im " Multiversum " - eine zweite Erde gibt mit zweiten USA , wo eben Falls ein Präsident Kennedy erschossen wurde.

    Überleg doch mal, was für irre Zufälle passieren müssen, bis so etwas passiert. Schon mal angefangen, wenn zwei Menschen miteinander ins Bett gehen, auf dieser Zwillingserde genau die selben Kinder geboren werden wie bei uns - Cäsar, Kolumbus, Whyatt Earp ... Hey das passiert nicht mal auf der Erde.

   Ein Argument so dumm wie die Zeugen Jehovas.

   " In einem unendlichen Universum kann alles passieren. Also können wir sicher sein, dass es einen Planeten gibt, wo sich unsere Menschheitsgeschichte identisch wiederholt. "

     Jeder Matematiker sagt dir, dass es nicht zulässig ist, so über  die Unendlichkeit zu sprechen. Mit realer Physik hat das nichts mehr zu tun. Mit einem hejte modernen schlagwort: Das ist Populismus.

Es existieren innerhalb "unserer" Welt 3 wahrnehmbare Raum-Dimensionen   (Breite / Höhe / Tiefe) sowie 1 Zeitdimension (Vergangenheit).  Alle 4 Dimensionen sind untrennbar miteinander verbunden als sogenanntes "Raum-Zeit"- Universum.

Wobei einem angenommenen "Raum-Zeit-Punkt" noch eine wesentlich größere Bedeutung zukommen könnte, als wir derzeit noch annehmen ! (Stichwort "Feinstofflicher Äther" !).

Gegenwart findet innerhalb unserer Welt - genaugenommen - nicht statt ! 

Zukunft ist ein Begriff für das, was uns innerhalb unserer Welt (theoretisch) bevorsteht, dieses Bevorstehende wird im Erleben bzw. der Wahrnehmung von uns Lebewesen dessen grundlegend aber eben immer nur als etwas bereits Geschehenes - in abfolgender Vergangenheit - wahrgenommen.

Alle darüber hinaus annehmbaren "höheren" Dimensionen - "unsere" Wissenschaft ist bekanntlich sehr (er)finderisch damit (!) - sind bisher rein wissenschaftlich nur als theoretisch mögliche weitere Dimensionen anzusehen.

Welche aber die uns bekannten 4 "Raum-Zeit-Dimensionen" in deren zusammenhängender unbekannter "SEINS-Struktur" dabei ganz ausschließen dürften !

Überzeugt bin ich mittlerweile von einer "grundlegenden Dimension" von "Einzig realer absoluter Gegenwärtigkeit" (ohne Anfang / ohne Ende), aus der auch "unsere" (illusionäre) endliche "raumzeitliche" Welt des Universums (bzw. erweitertes "Multiversum") daraus hervorgeht.


Ist diese Welt überhaupt real?

Habt ihr euch auch schonmal gefragt, ob die Welt so wie sie ist bzw. wie sie uns erscheint, überhaupt die höchste Wirklichkeit ist? Ist das jetzige Leben womöglich nur eine Art langer Traum aus dem man beim Sterben erwacht?

...zur Frage

Tod im Westen "illegal"?

Vorab, ich rede hier spezifisch vom "Westen" weil ich die Situation im "Osten" nur stark begrenzt kenne und Deutschland auch mehr oder weniger noch Teil des "Westens" ist.

Warum gilt der Tod als Illegal? Also illegal nicht im Sinne von "ausnahmslos niemand darf sterben" oder so, eher im Sinne von "jedes Leben muss komplett geschützt werden"? Natürlich gibt es auch ausnahmen, aber in großen Teilen des Westens sind Waffen stark eingeschränkt, Tötung auf Verlangen ist global nur sehr geringfügig legal, assistierter Suizid ist nur unter bestimmten Umständen legal, Drogen (auch die, bei denen fremdschädigende Tendenzen gering sind) sind (zumeist) illegal und bei starker Suizidgefährdung erhält man auch eine zumindest Teilberaubung von Freiheit indem man in ein Krankenhaus gesteckt wird, ob freiwillig oder nicht. Und dann gibt es ja selbst beim Suizid noch "unterlassene Hilfeleistung".

Warum wird der Tod als sowas schlimmes angesehen, dass diese massiven rechtlichen Einschränkungen international vorhanden sind?

PS.: Nein, ich frage das nicht, weil ich legal jemanden töten will sondern weil ich das einfach überhaupt nicht nachvollziehen kann und als absolut dumm einstufe.

...zur Frage

Suche eine Zeitschrift über Astrophysik und ähnliche Themen

Hallo wollte euch mal fragen ob jemand eine Zeitschrift über Astrophysik, Universum, Theoretische Physik, Planeten, Schwarze Löcher, Superstrings, Dimensionen usw. kennt bzw. ob es so eine überhaupt gibt. Suche halt eine Zeitschrift die sich ausschlieslich mit sowas befasst. habe mir mal eien Welt der Wunder Zeitung gekauft weil in der werbung gross mit dem Thema geworben wurde aber dann waren es leider doch nur 2 Seiten :-/.

Würde mich sehr interessieren ob es eine Solche zeitschrift gibt.

Danke schonmal für alle Antworten

...zur Frage

Können wir nach dem Tod durch die Zeit Reisen?

Ich hab mal irgendwo gelesen dass es verschiedene Dimensionen gibt und dass man manche dimensionen erst nach dem tod erreicht. Ich hab auch gelesen dass man vor seiner geburt in der 2. Dimension (2D) war und bei der geburt kommt man in die 3. Dimension (3D) das ist die welt wie wir sie kennen. Da stand auch, dass alles was jetzt existiert einmal in der 1. Dimension war und da gibt es keine zeit und keine materie. Eigentlich müssten wir dann doch wirklich nach dem tod in die 4. Dimension kommen und könnten dann durch die zeit reisen?
Was ich auch nicht verstehe ist, wo wir vor ewigkeiten waren als das universum entstand, weil wissenschaftler sagen ja dass man ewig existiert und nach dem tod weiter existiert aber dann müssten wir ja schon seit ewigkeiten z.b. seit 10000000000 jahren existieren und mich würde mal interessieren wo wir in der ganzen zeit waren?

...zur Frage

Was ist eigentlich eine Dimension?

Ich weiss, es gibt verschiedene Begriffe. Ich meine den Begriff, im Sinne von Weltall. Ist eine Dimension größer als das Universum?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?