Was ist euer Hobby im Leben (Männer)?

8 Antworten

Da mein Knie das Laufen nicht mitmacht, ist Triathlon derzeit für mich außer Reichweite - gelegentlich nehme ich aber als Schwimmer an einer Tria-Staffel teil. Ansonsten konzentriere ich mich aufs Schwimmen und mache ab und zu bei Langstreckenschwimmen oder auch Benefizveranstaltungen mit, wo es um möglichst viele Kilometer geht.

Seit einiger Zeit habe ich das Fernwandern für mich entdeckt, das ich gerne als eine Mischung aus Urlaub und sportlicher Herausforderung betreibe.

Regelmäßiges Training: fünfmal pro Woche Fitnesstudio oder Schwimmen und einmal Walking.

Ich mache regelmässig die Einzeldisziplinen des Triathlons auf hobbymässigen Leistungsniveau. In meinem Umfeld kann ich die Leute aber an einer Hand abzählen, genauer gesagt einer. Dieser spielt Hockey auf Leistungsniveau in einer Mannschaft und ist da regelmäßig unterwegs.

Ansonsten machen die anderen eher weniger aktiv Sport, also manchmal Fussball, Tennis, etc.

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

HEMA bzw Historical European Martial Arts

Mit anderen worten die alte kampfkunst aus dem mittelalter aufarbeiten und anwenden. Schwerpunkt Langes Schwert Nach Liechtenauer..... Kannste mal googlen oder auf YT nach HEMA tournaments gucken

Macht echt Spaß und die community in Deutschland wächst echt schnell😁

Welche Möglichkeiten habe ich, um möglichst effektiv ein 3D Designer zu werden?

Guten Abend liebe Gutefrage.net Leser,

ich habe eine Frage bezüglich meiner Zukunft, und hoffe das Menschen mit Erfahrung in den Bereich, vielleicht hilfreiche antworten für einen Jungen Mann haben. Mein Name ist Robin Sacht, ich bin 21 Jahre alt, und begabt in vieler hinsicht in Momentan den Teilbereichen 3D Modellierungen und Texturierungen. Ich bin ein Mensch welcher jede Aufgabe die er sich selbst gibt, mit vollen Engagement bearbeitet und absolviert. Ich bin Kaufmann im Einzelhandel, und habe seit langem bemerkt, das der Einzelhandel nicht der falsche Beruf für mich ist, da ich meine Persönlichkeit gut einbringen konnte dort, aber ich mich dennoch falsch am Platz fühle. seit etwa 1,5 Jahren setze ich meine komplette Freizeit, auf kosten meines Sozialen Lebens dafür ein. meine wahre Liebschaft das, das "3D Designen" zu erlernen und verstehen. Innerhalb dieser Zeit habe ich sehr viel gelernt und angewandt in verschiedenen Videospielen. Nun wo die fristt abgelaufen ist, damit ich mir wirklich sicher sein konnte, das es keine Plötzliche Laune von mir war, habe ich entschlossen, in den Beruf Hand und Fuß zu fassen, um mich dafür zu qualifizieren. Jede Stunde die ich im Einzelhandel verbringe, habe ich das Gefühl, ich verliere Zeit und Geld sowie Potenzielle Fähigkeiten die ich mir beibringen könnte. Selbstverständlich habe ich mich schon reichlich erkundet, suche dennoch hier Subjektive Meinungen. Welche Möglichkeiten habe ich mit einen Mittelmässigen Realschulabschluss, aber viel Basis Wissen einen Abschluss zu machen in 3D Design? Welche Möglichkeiten habe ich kostengünstig dies zu erlernen? Fernstudiengänge und Akademien habe ich schon viele gesehen, die mal mehr mal weniger Geld nehmen, in Vollzeit oder Teilzeit zuhause . Was kann ich tun, um einen Übergang zu finden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?