Was ist eine mittlere änderungsrate und wie kann man diese berechnen?

2 Antworten

Hallo EjretTheBoss! :)

Bevor wir beginnen, das alles genauer zu klären, möchte ich erstmal ein paar andere Begriffe nennen, die genau das selbe bedeuten:

  • Mittlere Änderungsrate
  • Durchschnittliche Steigung
  • Durchschnittliche Änderungsrate
  • Sekantensteigung
  • Differenzenquotient

Der Begriff Sekantensteigung leitet das ganze eigentlich schon mathematisch ein. Durchschnittliche Steigung beschreibt das ganze bereits ganz einfach.

Die mittlere Änderungsrate ist einfach die (durchschnittliche) Steigung zwischen 2 Punkten. Eine Sekante ist eine Gerade, die eine Funktion in 2 Punkten (oder ggf. mehr) schneidet. Von dieser Geraden, also auch linearen Funktion, wird dann einfach die Steigung m mit dem sogenannten Differenzenquotienten berechnet.

Die Formel dürftest du noch von den linearen Funktionen kennen:

m = (y2-y1) : (x2-x1)

● ● ● ● ● Beispiel ● ● ● ● ●

f(x) = x²

Wir haben nun folgende Punkte gegeben:

P1(0|0)

P2(2|4)

Nun wollen wir die durchschnittliche Steigung, also mittlere Änderungsrate zwischen diesen Punkten berechnen.

Dafür setzen wir einfach ein:

m = (4-0) : (2-0)

m = 4:2

m = 2

Das heißt, die mittlere Änderungsrate zwischen dem Punkt P1 und P2 beträgt m=2. 

P.S. Verwechsel das ganze bitte nicht mit dem Differenzialquotienten.

Differenzenquotient ≠ Differenzialquotient

Das wäre das genaue Gegenstück dazu, nämlich die momentane Steigung in genau einem Punkt und somit die Tangentensteigung, einfach gesagt: die Ableitung! :)

_______________________________________________________

Liebe Grüße

TechnikSpezi

Normalparabel f(x) = x² - (Schule, Mathe, Mathematik)

Hallo Technik Spezi,

Erstmal danke für deine super tolle und hilfreiche Antwort!!!

Jetzt stellt sich mir nur eine Frage, für meine Arbeit wurde uns gesagt, wir müssen die mittlere Änderungsrate mit einer Sekante und  außerdem  auch noch mit dem Differenzqoutienten berechnen können.

Aber ist das nicht das gleiche ?

Gruß :D

1
@EjretTheBoss

Freut mich, dass es dir gefällt! :)

Ah, ich glaube ich weiß schon, wo der Knackpunkt ist.

Richtig, eigentlich ist es wie gesagt das selbe.

Die mittlere Änderungsrate ist das selbe wie der Differenzenquotient. Nur gibt es quasi mehrere Möglichkeiten dies aufzuschreiben. Am Ende ist es aber immer das selbe.

Wenn man es nun aber ganz genau nimmt, dann kann man dies scheinbar wieder unterscheiden. Aber das tun nicht einmal wir im Mathematik Leistungskurs, für uns war das immer alles das Selbe und wir haben es niemals unterschieden.

Deswegen rede ich nun auch nur aus Quellen und Wissen, was ich alles aus dem Internet habe:

Den Differenzenquotienten kannst du besonders so schreiben:

https://de.wikipedia.org/wiki/Differenzenquotient

Oft ließt man auch nicht y2 - y1, sondern f(x2) - f(x1), was aber wie gesagt am Ende immer alles das Selbe ist.

Schau dir den genauen Unterschied mal hier ganz unten an:

http://www.mathebibel.de/differenzenquotient

Dort siehst du unter "Mehr zum Thema Differentialrechnung" dann einmal die Schreibweise bei linearen Funktionen und einmal den Differenzenquotienten selbst. Siehst du den Unterschied? Im Endeffekt ist es das quasi schon. 

Das kann man sicherlich noch viel genauer in der Mathematik unterscheiden, aber das haben wir wie gesagt selbst im LK nicht und es ist einfach am Ende das Selbe! :)

0

Mittlere und Momentane Änderungsrate

Ist die Aussage richtig, wenn man sagt, dass man die Mittlere Änderungsrate also z.B. die Durchschnittsgeschwindigkeit eines Autos mir der Formel für den Differenzquoitienten berechnet? Also dann m = f(X) - f(Xo) / X - Xo bzw. m = f(Xo + h) - f (Xo) / h

Und ist es richtig, dass man die Momentane Änderungsrate, also die Geschwindigkeit des Autos zu einem bestimmten Zeitpunkt, berechnet, indem man f(X) - f(Xo) / X - Xo rechnet? Oder muss man da die Ableitung bestimmen?

...zur Frage

Frage zur mittleren änderungsrate

Ist die mittlere Änderungsrate das gleiche wie die mittlere Steigung?

...zur Frage

Mittlere Änderungsrate und Differenzenquotient?

Welche Zahl im Intervall setzt man zuerst im die allgemeine Formel ein ? Wenn die aufgabe z.b. f(x)=2x I=[0;1]

...zur Frage

Differenzenquotient und mittlere Änderungsrate sind doch das gleiche oder?

...zur Frage

Weiß jemand wie man die Aufgabe löst und könnte mir erklären, wie ich die Steigung (mittlere Änderungsrate) eines Punktes anhand eines Graphens ermitteln kann?

...zur Frage

Wie funktioniert die Lokale und die Mittlere Änderungs Rate?

Hi, ich schreib Morgen eine Arbeit und weiß kaum was die Mittlere und lokale Änderungsrate ist, kann mir bitte vielleicht jemand erklären wann man welches von Beiden benutzt (Da in der Arbeit Textaufgaben drin vorkommen) und dann wie man die Lokale und Mittlere Änderungsrate nutzt, bzw. welche verschiedenen Möglichkeiten es gibt mit der man die lokale änderungsrate bestimmen kann. Außerdem hat die Lehrerin gesagt das wir "die mittlere änderungsrate einer funktion in einem Intervall bestimmen (Differenzenqoutient)" sollen, was bedeutet das, wie geht das?

Ich hoffe mir kann jemand Helfen und schonmal Vielen Dank im vorraus^^

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?