Was ist ein Patenhund?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

also bevor ich meine Senta (Expatenhund im Tierheim) raus geholt habe, bin ich als Hundeausführerin im Tierheim tätig gewesen. Das geschieht immer zu bestimmten Zeiten. Es hängen Listen aus, welche Hunde noch nicht gegangen sind, so dass jeder Hund mindestens eine Stunde am Tag läuft. Man ist an Zeiten gebunden und bekommt jeden Tag andere Hunde. Deshalb habe ich mich schnell entschlossen, Pate zu werden. Mein erster Patenhund war ein Huski. Das heisst, kein anderer Hundeausführer geht mit dem Hund - ich trage die Verantwortung TÄGLICH dort zu sein und meinen Patenhund auszuführen. Man baut schon schnell ne Bindung zu dem Tier auf und es ist nicht leicht, den neu gewonnenen Freund (Freundin) wieder in den Zwinger zu bringen nach dem Auslauf. Mein " Huski" wurde schon bald vermittelt und er hinterliess bei mir eine schmerzhafte Lücke. Diese wurde bald von Senta ausgefüllt und diesmal habe ich nicht so lange gewartet, bis sie vermittelt wurde. Ich habe sie selbst zu mir genommen ;-). GEKOSTET hat das Pate sein überhaupt nichts.

vielen dank für deine antwort ich muss sagen das klingt wirklich ziemlich gut!! Also ich kann mit dem tier machen was ich will?? z.b. mit auf den berg nehmen oder so?? muss ich da wirklich jeden tag oben sein?? lg lyss

0
@weibi1992

nein - man kann nicht machen was man will - (man darf z.B. nicht ableinen aus Versicherungsgründen),aber man ist täglich für den Hund zuständig. Wenn man mal nicht kann, muss man rechtzeitig für Vertretung sorgen.

0

Das ist ein Hund der Hundefutter in Tierheimen oder Orgas einbringt. Du zahlst soviel wie du kannst. Den Hund bekommst dafür nicht, evtl mal ein Foto und seinen Namen.Ist der Hund vermittelt kann es passieren das dir vorgegaukelt wird er sitzt aber noch da wegen einer Krankheit, dabei ist dies längst ein anderer Hund. Somit werden Spender für die Tierheime gefunden. Einzig ein Patentier im Zoo. Da ist es wirklich mit ner Urkunde auf das eine Tier gemacht. ich war als Jugendliche mal bei Reichen Babysitten mit nem Freund. Das Mädchen damals 9 hatte eine Patenschaft für einen Wal. Wo der aber nun lebte weis ich nicht.

Das ist ein Hund im Tierheim den du jederzeit besuchen kannst, solange er nicht vermittelt wurde, und wofür du zwischen 5 und 1000 € jeden Monat latzen darfst!!!

Nicht darfst, sondern willst! Das ist eine freie Entscheidung!

0

Was möchtest Du wissen?