Was ist die ideale Regenkleidung fürs Radfahren?

5 Antworten

Ich finde die ideale Regenbekleidung für Radfahrer kommt aus dem Land der Radfahrer, aus Holland. Der Hersteller ist AGU. Findet man in Deutschland nur selten in kleinen Radläden. Kann man aber im Internet bestellen: www.agu-regenbekleidung.de Ich habe die Regenjacke Reflection und auch die dazu passende Regenhose. Damit wird man auch im Dunkeln gut gesehen und ich bin noch nie naß geworden. LG Conny

Zum Radfahren im Regen über mehrere Tage ist Funktionskleidung wie zum Beispiel die Gore Alp X-Reihe, dazugehörige Mütze, vergleichbare Gamaschen und Klicker-Pedale optimal. Ergibt insgesamt eine Einheit, die trocken hält.

Das ist zwar unverschämt teuer und geht sicher auch ein paar Nummern kleiner, aber Funktionskleidung (die auch funktioniert und nicht nur so aussieht) hat leider ihren Preis. Sicher gibt es Marketing-Blasen, aber Atmungsakivität, Strapazierfähigkeit und Gewicht sind unschlagbar.

Für einen Nachmittag tut es deutlich weniger, auch Softschell. Desto länger im Regen, desto 'besser' (oder vielleicht: weiter entwickelt) sollte das Material sein.

Schau doch mal in einem Motorradladen vorbei. Z.B. Louis oder Polo. Da hab ich meine Regenhose her. Die kann man über die normalen Hosen drüberziehen. Sind schnell angezogen und total praktisch. In diesen Läden gibt es auch Overalls aus dünnem, wasserdichtem Stoff. Aus dem selben Material werden auch Schuhüberzüge angeboten. Schau dich mal um. Du wirst garantiert fündig.

34

Klingt gut, danke für die Anregung.

0

Wie umgehen mit Transgender Persönlichkeit?

Kurz vorab erklärt: ein loser Bekannter hat mir vor einiger Zeit anvertraut, dass er eigentlich eine Frau sei. Das hat mich jetzt nicht wirklich überrascht, da ich schon eine Vermutung in diese Richtung hatte. Nach dem "Bekenntnis" hat sie dann den Kontakt erheblich verstärkt. Ich bin darauf eingegangen, weil ich sie zum einen nicht vor den Kopf stossen wollte, zum anderen natürlich aus Neugier. Zu meinem Leidwesen musste ich dann aber feststellen, dass der Mann Mitte 50 eine Frau ist, die sich verhält wie ein 15 jähriges Mädchen. Kleidung, Benehmen, Interessen, Ausdrucksweise. Früher hatten wir einige gemeinsame Interessen, die sie nun nicht mehr verfolgt, da sie sie nicht als weiblich erachtet, wobei ich mehr als einmal hören musste, ich sei ja eigentlich eher ein Kerl, mit meinen "Männerhobbies"... Ich habe das so hingenommen, aber nun, nach Beginn der Hormontherapie, finde ich sie einfach unerträglich und unhaltbar. Wir haben einfach nichts gemein und ich ärgere mich auf irrationale Weise, dass ich mir als "Cis-Frau" von einer "Transfrau" sagen lassen soll, wie Frauen denn eigentlich so sind. Ich wünsche Ihr von Herzen alles Gute, aber wir sind menschlich so verschieden, dass ein weiterer Kontakt keinen Sinn macht. Nun zur Frage: Sollte ich ihr meine Gründe den Kontakt abzubrechen, genau erläutern (wozu ich nicht übel Lust hätte, weils mich langsam richtig aufregt) oder wäre es "besser" ob ihrer sensiblen Situation eine Lüge vorschieben, um sie nicht zu kränken (sie hat auf der Arbeit schwerst Probleme mit den Kollegen)? Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und hat einen Rat, wie man den Kontakt sauber beendet? Danke (auch fürs lesen des riesen Texts) im Voraus für Eure Antworten!

...zur Frage

Wie bleibe ich beim Fahrradfahren im Regen trocken ohne total zu schwitzen?

Ich habe mir nach Jahren mal wieder ein Fahrrad gekauft und schwups! bin ich in einen heftigen Regen gekommen. Ich dachte, ich sei vorbereitet, hatte mir so eine Regenjacke, die man in sich zusammenknüddeln kann, gekauft. Ich habe ganz furchtbar geschwitzt und meine ganzen Klamotten haben gestunken. Außerdem waren meine Beine nicht geschützt und komplett nass. Hatte ich natürlich nicht bedacht. Was kann man gut tragen und vermeidet Schweiß-Hitze-Ausbrüche?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?