was ist der unterschied zwischen einer PTA und einem apotheker?

3 Antworten

Wie bereits gesagt wurde, muss der Apotheker die Verantwortung übernehmen.

Im Klartext bedeutet das, dass eine PTA keine BTM (Betäubungsmittel) abgeben darf, ohne dass der Apotheker das Rezept und das Medikament kontrolliert.

Auch beim Verblistern (die Medikamente des Patienten werden in eine Verpackung einsortiert, sodass er nur die Tabletten aus dem richtigen Fach zur richtigen Zeit entnehmen muss; er braucht also nicht selbst darüber nachzudenken, welche Tabletten er gerade nehmen soll), muss eine Endkontrolle durch den Apotheker erfolgen.

Ein Apotheker kann zudem den Apothekenleiter vertreten, eine PTA darf nicht alleine in der Apotheke sein.

Ansonsten sind es die gleichen Aufgabenbereiche.

Was mir jedoch aufgefallen ist, ist dass Apotheker eigentlich nicht in der Rezeptur, also dem Bereich, in dem selbst Arzneimittel hergestellt werden, zu finden sind, sondern die PTAs diese Aufgabe normalerweise übernehmen.

Ein Apotheker hat ein abgeschlossenes Pharmaziestudium.

PTA ist ein Lehrberuf. 

aber die aufgaben sind dieselben?

0
@x0Milly0x

Wenn du das Verkaufen von fertigen Arzneimitteln meinst, ja. Der Apotheker muss aber immer anwesend sein und die Verantwortung übernehmen. Spezielle Medikamente, die nach Rezept angefertigt werden, muss er überwachen und freigeben.

1

ein Apotheker hat studiert

also wie Arzt und Arzthelferin

in etwa wenigstens

Von PTA zur Apothekerin?

Ist eine Weiterbildung von PTA zum Apotheker möglich, wenn ich Zusatzunterricht habe und während der PTA-Ausbildung meine Fachabi mache? Kann ich danach ein Studium zum Apotheker beginnen?

...zur Frage

Apotheker oder PTA?

Hallo, Ich bin zur Zeit in der 11. Klasse und bin wirklich unzufrieden mit meinem Schnitt der bei sage und schreibe 3,7 liegt. Allerdings hat dieser auch einen Grund - der Tod meiner Mutter. Ich habe mich schon immer für Chemie interessiert, vor allem für Arzneimittel, deswegen habe ich mir überlegt Apothekerin zu werden, das heißt natürlich ich muss ein Pharmaziestudium absolvieren, das leider einen NC von 1,3 mit sich bringt. Natürlich kann man mit zwei wartesemestern mit 1,7 und diversen anderen Verfahren rein kommen, aber die 1 sollte denke ich schon vor dem Schnitt stehen. Jetzt habe ich herausgefunden, dass es auch eine PTA Ausbildung gibt, bei der natürlich auch nur ein Realschulabschluss reicht. Nun frage ich mich was ich tun soll, sollte ich die Klasse wiederholen, da es wirklich einen triftigen Grund für mein Versagen hatte und versuchen ins Studium zu kommen oder lieber versuchen die 12. Klasse besser hinzubekommen und die PTA Ausbildung machen? Was meint ihr?

...zur Frage

Berufe in der Apotheke - Stirbt der Beruf PKA aus? Wie viel verdient man so? ...

Hallo, ich hab ein Praktikum in der Apotheke gemacht. Interessieren tut das ganze mich echt schon aber eine aus meiner Klasse sagte das der Berufszweig PKA ausstirbt. Warum auch immer ?! 1.) Stimmt das ? 2.) Wie viel verdient mann so als PKA, PTA (Apotheker) ? 3.) Was ist der genaue unterschied zwischen PTA, PKA und Apotheker ? 4.) Wie viel verdiene ich in der Ausbildung ? - Kann mir evtl auf die Fragen jmd auskunft geben ?

Danke schonmal ;)

               Grüßle
                        ANNiHERZ
...zur Frage

Apotheke,PTA & PKA?

Was für Aufgaben muss man als Apotheker, PTA & PKA machen? Weil ich möchte mein Praktikum in einer Apotheke machen. Freue mich über jede Antwort:)

LG Schokobaer2000

...zur Frage

Für welchen Beruf soll ich mich entscheiden?+ Kopftuch?

PTA oder Krankenpflegerin ?
Guten Abend,
Ich bin in sehr kürze 15 Jahre alt gehe in die 9. Klasse einer Realschule und mache mir schon Gedanken was ich nach der 10. Klasse tun könnte. Ich entscheid mich für eine Ausbildung, aber kann mich leider nicht richtig entscheiden.
Ich komme erstmal zu meinen Noten:
Mathe: 1-2
Englisch: 3
Deutsch: 4
Sozialwesen: 2
Politik: 2-3
Sport: 2
Chemie: 2
Biologie: 2
Textil: 2-1
Erdkunde: 3
Musik: 1

Ich bin zielstrebig,selbstbewusst,höflich,hilfsbereit,ich mag es mit Menschen zu arbeiten,ich sehe das meiste ganz Locker (nur nicht bei den GANZ ernsten Situationen), ich kann Sachen gut merken oder auswendig lernen, kommunikativ, kreativ
Und meine Schwächen sind, dass ich mich mit dem Computer zeug garnicht so richtig auskenne, bin eher selten Faul🤐.

Ich trage ein Kopftuch und wie es vielleicht manche kennen, ist es auch nicht so einfach in einem Krankenhaus zu arbeiten (eine stelle finden), da es viele Katholische und evangelische Krankenhäuser gibt.

Ich habe daran gedacht, das ich mich später in beiden Betrieben bewerbe, und wenn mich dann zum Beispiel die Apotheke (die PTA Schule) angenommen hat. Könnte ich dort später meine Ausbildung machen. (Oder Krankenhaus)

2. Frage:
Findet ihr es besser, wenn ich mich schon in der 9. Klasse bewerbe ? Oder doch lieber in der 10. (Halbjahreszeugnis)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?